VG-Wort Pixel

Herzogin Catherine Sie gesteht der Queen ihre Überforderung nach Georges Geburt

Herzogin Catherine und Prinz William zeigen zum ersten Mal Prinz George kurz nach seiner Geburt im Juli 2013. 
Mehr
Herzogin Catherine gesteht schon Anfang des Jahres, dass sie sich nach der Geburt ihres ersten Kindes isoliert und einsam gefühlt hat. Jetzt offenbart sie der Queen, dass ihr die Aufgaben damals ohne Kindermädchen zu viel geworden sind. 

Herzogin Catherine, 38, ist eine absolute Powerfrau. Sie meistert neben den royalen Pflichten auch noch perfekt das Mama-Dasein. Aber bei dem Thema wird sie immer ehrlicher und gesteht, wie jede Mutter auch Phasen zu haben, in denen sie überfordert ist. Anfang des Jahres überrascht sie schon mit der Aussage, sich nach der Geburt ihres ersten Kindes einsam und isoliert gefühlt zu haben. Jetzt öffnet sie sich gegenüber Queen Elizabeth, 94, in einem emotionalen Gespräch unter vier Augen. 

Kate schüttet Queen Elizabeth ihr Herz aus

Bei dem Gespräch gesteht sie ihr, dass sie nach der Geburt von Prinz George, sieben, überfordert war. Ihr ist die Situation damals einfach über den Kopf gewachsen. Warum, erfahren Sie im Video. 

Verwendete Quelle: Mirror

hkr Gala


Mehr zum Thema