VG-Wort Pixel

Herzogin Catherine Dieser Videocall kam bei Harry-Anhängern nicht gut an

Herzogin Catherine bekam trotz liebevoller Worte harsche Kritik für ihren virtuellen Auftritt.
Mehr
Herzogin Catherine unterhielt sich am "Remembrance Day" mit Familien von Kriegsgefallenen per Videochat. Diese Geste kam jedoch bei Harry-Unterstützern nicht gut an: Kate bekam die ganze Wut auf die royale Familie ab.

Herzogin Catherine, 28, unterhielt sich anlässlich der "Remembrance Week" mit Familien, die ihre Liebsten im Krieg verloren haben, denn die Royal Family gedenkt jedes Jahr den Kriegsgefallenen. Besonders für Prinz Harry, 36, ist diese Tradition von besonderer Bedeutung, da er zehn Jahre lang als Soldat gedient hat. Im Gegensatz zu den Jahren zuvor konnte er dieses Jahr nicht am Kriegsdenkmal in London den Gefallenen gedenken.

Prinz Harry: Wunsch wurde ihm verweigert

Da Prinz Harry von seinen royalen Pflichten zurückgetreten ist und in Amerika lebt, soll er seine Familie darum gebeten habe, einen Kranz in seinem Namen niederzulegen, doch dieser Bitte wurde nicht nachgegangen. Die Wut auf die Royals, die viele Harry-Fans deswegen haben, lassen sie nun an Kate aus, die per Videochat mit Angehörigen von Veteranen sprach.

Verwendete Quelle: Twitter, Daily Express

shö Gala


Mehr zum Thema