Prinzessin Harry: Tante Prinzessin Anne übernimmt seinen Militär-Titel

Prinz Harrys Rückzug von royalen Pflichten hat Konsequenzen für seine Familienmitglieder: Sie müssen den 35-Jährigen im Tagesgeschäft der Firma, wie sich die Windsors scherzhaft selbst bezeichnen, ersetzen. Prinzessin Anne beschert das einen Eintrag ins Geschichtsbuch.

Prinz Harry und seine Tante, Prinzessin Anne.

Prinzessin Anne, 69, soll ihren Neffen Prinz Harry, 35, im Frühjahr als Generalkapitän der Royal Marines ersetzen - ein Novum, denn noch nie wurde diese Postion von einer Frau besetzt.  Das berichtet "Sunday Times".

Auf Prinz Harry folgt nach dem Megxit Prinzessin Anne

Prinzessin Anne hat Erfahrung in Sachen Militär: Sie ist mit 65 Organisationen verbunden. Es wird erwartet, dass Queen Elizabeth, 93, die neue Ernennung ihrer Tochter bald bekannt gibt. Harry war zwei Jahre lang Generalkapitän der Royal Marines und hatte die Rolle im Dezember 2017 von Prinz Philip, 98, übernommen, als sich dieser in den Ruhestand verabschiedete. 

Prinzessin Anne wird oft als eine der fleißigsten Royals bezeichnet. Laut Tim O'Donovan, der eine jährliche Arbeitsbilanz für "The Times" erstellt, wurden 2019 506 Termine von Anne wahrgenommen.

Prinz Harry

Ein guter Freund verrät, wie es ihm wirklich geht

Prinz Harry
Aller Anfang ist schwer: Ein guter Freund von Prinz Harry verrät in einem Interview, wie es dem Prinzen wirklich geht.
©Gala

Wer bekommt Harrys andere Militär-Titel?

Harry ist derzeit neben Generalkapitän für die Marines Oberbefehlshaber für Kleine Schiffe und Taucher in der Royal Navy und Ehren-Generalmajor der Royal-Air-Force-Station Honington in Suffolk. Wer die beiden letzten Titel übernimmt, ist bisher nicht bekannt. Ein möglicher Kandidat wäre sein Onkel Prinz Edward, 55, oder sein Vater Prinz Charles, 71.

Die Aberkennung seiner militärischen Titel soll Harry sehr geschmerzt habe, berichtet die britische Presse. Er absolvierte eine Ausbildung an der Militärakademie Sandhurst (2005-2006) und diente danach in der Armee, darunter zwei Mal in Afghanistan. Im Juni 2015 beendete er seine aktive Karriere nach zehn Jahren und wurde Vollzeit-Royal.

Verwendete Quellen: Daily Mail, The Mirror

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals