Royal-News über Queen Elizabeth: Sind diese Worte eine Geste an Harry und Meghan?

Queen Elizabeth hat eine Rede herausgegeben, die einige Hof-Beobachter als eine Reaktion auf den Rückzug von Prinz Harry und Herzogin deuten.

Queen Elizabeth, Herzogin Meghan und Prinz Harry

Für Queen Elizabeth, 93, ist der jährlich stattfindende Commonwealth Day ein wichtiger Tag im Kalender: Gefeiert wird der Commonwealth of Nations, ein politischer Verbund aus 54 Staaten, dessen Oberhaupt die Queen ist. Neben einem Gottesdienst in der Westminster Abbey, bei der andere hochrangige Mitglieder der Royal Family anwesend sind, hält die Königin für gewöhnlich eine Rede. Diese ist vorab veröffentlicht worden - und kann als liebevolle Geste an Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 38, verstanden werden.

Anspielung auf Herzogin Meghan und Prinz Harry?

"Bei Anlässen des Commonwealths ist es immer wieder inspirierend, an die Vielfalt der Menschen und Länder erinnert zu werden, aus denen unsere weltweite Familie besteht", beginnt die Königin ihre Rede, die "The Evening Standard" in voller Länge abgedruckt hat.

Einige Zeilen später heißt es: "Eine solche Mischung von Traditionen dient dazu, uns individuell und gemeinsam zu stärken, indem wir die Zutaten liefern, die für die soziale, politische und wirtschaftliche Widerstandsfähigkeit erforderlich sind." Ein Zeichen, dass die Queen Meghan Markle und ihre modernen Ansätze tatsächlich als eine Bereicherung, nicht als Bedrohung, ansieht? Fakt ist: Die Queen wählt stets jedes ihrer Worte mit Bedacht und so ist auch die Commonwealth-Rede alles andere als ein Zufall.

Prinz Harry

Mit dieser Geste zeigt Queen Elizabeth, dass sie voll hinter ihm steht

Queen Elizabeth und Prinz Harry 
Das eingespielte Team Queen Elizabeth und Prinz Harry scheint auch der Megxit nicht auseinander zu bringen.
©Gala

Meghan Markle bringt frischen Wind

Herzogin Meghan ist dafür bekannt, ihren eigenen Weg gehen zu wollen und dabei mit dem Protokoll des Hofes in Konflikt zu geraten. Sie und Harry "wollen eine fortschrittliche neue Rolle innerhalb der Institution" Monarchie einnehmen, hatte das Paar am 8. Januar verkündet und damit seine Vision für die Zukunft unterstrichen. Worin diese endete, ist bekannt: Die Sussexes müssen gänzlich von seinen royalen Pflichten zurücktreten.

Queen Elizabeth hält zu Harry und Meghan

Hinter den Palastmauern soll die Queen enttäuscht vom Megxit sein, schreiben britische Zeitungen. Öffentlich hingegen steht sie zu ihrem Enkel Harry und dessen Ehefrau. Sie blieben mit ihrem Sohn Archie Mountbatten-Windsor, zehn Monate, weiterhin "geschätzte Mitglieder meiner Familie", ließ sie am 13. Januar in einem offiziellen Statement verlauten. Am gestrigen Sonntag (8. März) durften Harry und Meghan Queen Elizabeth zum Gottesdienst in der Royal Chapel of All Saints in Windsor Great Park begleiten - ein Ausflug mit starker Außenwirkung: Die Windsors halten zusammen.

Verwendete Quelle: Daily Mail, The Evening Standard

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals