Royal-News : Nach Megxit-Drama: Meghan trifft zum ersten Mal auf die Queen

Die Royal-News des Tages im GALA-Ticker: Herzogin Meghan trifft zum ersten Mal seit dem Megxit-Drama auf Queen Elizabeth +++ Prinz Harry zeigt sich bei einem seiner letzten Auftritte sichtlich bewegt +++ Für ein ganz besonderes Selfie bricht Prinz William das Protokoll +++ Herzogin Meghan ist in London 

Royal-News des Tages im GALA-Ticker

8. März

Prinz Harry und Herzogin Meghan auf dem Weg zu Queen Elizabeth

Der Megxit-Countdown läuft! Nur noch drei Wochen, dann tritt der Austritt von Prinz Harry und Herzogin Meghan endgültig in Kraft. Anfang Januar gab das royale Paar über Instagram ihre Entscheidung bekannt, nicht länger als Repräsentanten des britischen Königshauses zu wirken. Seit dieser Bekanntgabe sind einige Wochen vergangen. Queen Elizabeth, 93, und Herzogin Meghan haben sich seither nicht mehr persönlich getroffen. Jetzt wurde Prinz Harry gemeinsam mit seiner Frau auf dem Weg zur "Royal Chapel of All Saints" im Windsor Great Park gesehen. Dort sollen sie gemeinsam mit Queen Elizabeth den Gottesdienst besuchen. Der 35-Jährige wirkt entspannt. Auch Herzogin Meghan scheint keinerlei Ängste bezüglich des Aufeinandertreffens zu haben. Sie strahlt vom Beifahrersitz. Am Montag (9. März) wird Meghan dann beim Commonwealth Service auch auf Prinz William und Herzogin Catherine treffen. Ob das wohl ein harmonisches Familientreffen wird? Nach außen hin wird die Königsfamilie sicherlich keine Spannungen zeigen. 

7. März

Der Countdown läuft - Harry und Meghan absolvieren ihre letzten Auftritte in London

Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 38, absolvieren derzeit ihre letzten Termine als Repräsentanten der britischen Krone. Alle Augen sind auf das Paar gerichtet, die am Samstag (7. März) das Mountbatten Festival of Music in der Royal Albert Hall besuchten. Die Veranstaltung markiert den 75. Jahrestag das Ende des Zweiten Weltkriegs und den 80. Jahrestag der Gründung der britischen Streitkräfte. Harry trägt dabei seine rote Festtagsuniform, die von seinen Militär-Abzeichen geziert wird. Er ist in seiner Funktion als Captain General der Royal Marine dort. Es ist sein höchster Ehrentitel. Was auffällt: Der Enkel von Queen Elizabeth, 93, ist sichtlich bewegt. Britische Medien, wie "Daily Mail" werfen daher berechtigt die Frage wieder in den Raum: Weshalb will Prinz Harry, der ein Jahrzehnt in der Armee diente und seinen Dienst mit Begeisterung absolvierte, seine Titel hinter sich lassen? Gemäß der Vereinbarung seines Austritts wird er seine Titel mit Eintritt des Megxit am 31. März ablegen müssen. Der Abschied scheint dem Bruder von Prinz William, 37, nicht leicht zu fallen. 

6. März

Für dieses Selfie bricht Prinz William das Protokoll

Eigentlich schickt es sich für Royals nicht, mit Fans für Selfies zu posieren. Das weiß auch Prinz William nur zu gut. Für einen ganz besonderen Royal-Anhänger ließ er sich doch dazu hinreißen. Im Rahmen seiner Irland-Tour, die er bis einschließlich Donnerstag (5. März) gemeinsam mit seiner Frau Herzogin Catherine absolvierte, erwischten ihn Fotografen doch tatsächlich auf frischer Tat. Prinz William strahlte in die Frontkamera des Smartphones eines ganz besonderen Fans. Jennifer Malone, die am Down Syndrom leidet, traf in Kildare, etwa eine Stunde von Dublin entfernt, auf den jungen Royal. Sie hatte sich extra schick gemacht, für den besonderen Anlass sogar Irlands Wahrzeichen, ein Kleeblatt, ins Gesicht gemalt. Als sie dem 37-Jährigen dann gegenüberstand, überreichte sie ihm ein kleines Bündel Narzissen und bat ihn um ein Selfie. Und William? Der sagte "Ja"! Sehr zur Freude von Jennifer, denn Royals lassen sich eigentlich nicht auf Selfies ablichten. Jennifers Mutter postet das süße Erinnerungsfoto bei Twitter, schreibt dazu: "Ein wirklich netter Mann."

 

5. März

Herzogin Meghan in London gesichtet

Darauf haben wir gewartet: Herzogin Meghan wurde jetzt endlich in London gesichtet. Es ist der erste öffentliche Auftritt in Großbritannien seit dem großen Megxit-Drama, den die Ehefrau von Prinz Harry hier absolviert. Ein schwieriger Gang? Offensichtlich nicht: Meghan hat richtig gute Laune mitgebracht und strahlt übers ganze Gesicht, als sie vor den Stufen des 5-Sterne-Hotels "The Goring" zu sehen ist. In der Nobel-Unterkunft verbrachte Herzogin Catherine übrigens ihre letzte Nacht vor der großen Hochzeit mit Prinz William.
Meghan trägt einen Mantel im Camel-Ton und die Haare offen. In der britischen Hauptstadt stehen diesen Monat die letzten Termine, die sie als Senior Royal wahrnimmt, an.
Heute sind sie und Harry gemeinsam bei den "Endeavour Fund Awards" erwartet. Auf der Veranstaltung werden Menschen geehrt, die im Militärdienst verletzt wurden, sich erholt haben und sich nun für andere Menschen einsetzen. 

Palast teilt süße Kindheitserinnerung von Queen Elizabeth

Am 23. April ist "World Book Day", also der Welttag des Buches. Um auf den von der UNESCO ins Leben gerufenen Aktionstag aufmerksam zu machen, teilt "The Royal Family" via Instagram eine süße Kindheitserinnerung von Queen Elizabeth. 

Auf dem Bild zu sehen die erste Seite aus Lewis Carrolls "Alice im Wunderland". Unter den Wörtern "Dieses Buch gehört" steht handschriftlich "Elizabeth". Die Hintergründe zu dem Bild sind in der darunter erklärt: "Dieses Bild zeigt den Namen der Königin (damals Prinzessin Elizabeth), der in ihrer eigenen Handschrift in ihrer Kopie von Lewis Carrolls Alice im Wunderland geschrieben ist." Wie wichtig ihr Bücher sind, hatte Elizabeth 2006 bei einem Event im Buckingham Palast, bei dem die britische Kinderliteratur geehrt wurde, deutlich gemacht. Damals sagte sie: "Diese Magie unserer Kindheit - die Charaktere, die Geschichten, die Vorstellungskraft von allem - ist ein dauerhafter und wesentlicher Bestandteil der Kultur." 

4. März
Kate und William werden gelobt, Meghan und Harry abgestraft

Schlechtes Timing für Meghan Markle: Nur einen Tag bevor die 38-Jährige in London zurückerwartet wird, punktet Kate im direkten Vergleich. Doch von vorne.

Herzogin Catherine, 38, und Prinz William, 38, sind im Auftrag der Queen und des britischen Außenministeriums nach Irland gereist, um die Verbindung des Landes mit Großbritannien zu stärken. Damit folgen sie Herzogin Meghan und Prinz Harry, 35, die im Oktober 2018 - wenn auch für einen informelleren Besuch - nach Irland entsandt worden waren. Dass die Auftritte der Paare nun miteinander verglichen werden, liegt auf der Hand. Die irische Journalistin Caitlin McBride zieht in einem Beitrag für den "Belfast Telegraph" ein eindeutiges Fazit.

Herzogin Catherine + Prinz William

Die schönsten Fotos ihrer Irland-Reise

Tag 3  Am dritten Tag ihrer Irlandreise ist es auch endlich Zeit für einen Pub-Besuch in Stadtzentrum von Galway. Hunderte Schaulustige sind gekommen, um William und Kate zu sehen.
Ein Hoch auf die irische Gemütlichkeit! Im Pub wird musiziert und sich angeregt unterhalten. Kate scheint einen Narren an dem kleinsten Iren und seiner Mutter gefunden zu haben.
Und Catherine zeigt keinerlei Scheu, die Iren per Handschlag zu begrüßen. Wie schön, dass die Herzogin sich nicht von der Panik um das Coronavirus anstecken lässt. Trotzdem: Hände waschen nicht vergessen!
Und auch Prinz William hat keinerlei Berührungsängste.

38

Kate und William seien sich genau bewusst, worum es bei dem Trip ginge: in Zeiten des Brexit diplomatisch zu agieren und die Beziehungen der Länder stärken. Das Paar habe sich bei allen Terminen bemüht, seine Gastgeber zufrieden zu stellen. Dies habe sich darin geäußert, schreibt McBride, dass sich Kate und William so lange wie möglich mit den anderen Gästen unterhalten hätten, um jedem Pressevertreter die Möglichkeit zu geben, ein gutes Foto für die Berichterstattung zu schießen. "Der ganze Tag war ausnahmslos mustergültig und stärkte ihren Ruf als bodenständige Eltern von drei Kindern, die zufällig den Titel 'Ihre Königlichen Hoheiten" tragen", schriebt McBride.

Kates und Williams Auftreten sei ein bemerkenswerter Kontrast zu der "chaotischen Energie von Williams Bruder Prinz Harry und Meghan Markle" bei ihrem Besuch 2018. Auch in anderen Zeitungen wird der Besuch von Kate und William gelobt. Der Trip nach Irland - ein voller Erfolg!

Herzogin Meghan & Prinz Harry

Ihr erster offizieller Besuch in Irland

11. Juli 2018   Ein royal zum Anfassen: Das süße Kind tatscht Meghan Markle ganz ungeniert mitten ins Gesicht. Die Herzogin reagiert darauf ...
11. Juli 2018   ... mit ganz viel Humor. Nach der süßen Tatsch-Attacke wird das Kind scherzhaft zurechtgewiesen und hält sich dabei verblüfft die Hand vor den Mund. Das macht Meghans niedlichen Moment perfekt!
11. Juli 2018   Herzogin Meghan und Prinz Harry beim Besuch der Sportorganisation "Gaelic Athetic Association" im Croke Park.
11. Juli 2018  Kein Event ohne einen niedlichen Prinz-Harry-Moment. Auch Ehefrau Meghan ist begeistert.

14

4. März

Herzogin Kate und Prinz William werden von Queen Elizabeth übertrumpft

Herzogin Catherine, 38, und Prinz William, 37, sind derzeit auf Royal-Tour in Irland unterwegs. Ein Termin, der von langer Hand umfangreich geplant wurde und dem Palast positive Schlagzeilen einbringen soll. Gerade jetzt, in Zeiten des Megxit, wären Fotos des strahlenden Paares auf den Titelblättern Balsam auf der Seele des Königshauses. Doch wer konnte das ahnen? Am Tag nach dem Start der Tour von William und Kate gibt's auf den Covern nur ein royales Thema: Queen Elizabeth, 93!

Die größten Zeitungen des Landes - "Daily Mail", "The Sun", "Daily Express", "Daily Mirror" und sogar der gemäßigte "Telegraph" und "The Times" - haben ein Foto der Queen mit Wendy Craig, 85, auf Seite eins gesetzt. Es zeigt die Königin und die Schauspielerin am gestrigen Dienstag (3. März) bei einer Investitur im Palast. Bei diesem regelmäßig stattfindenden Termin werden Personen, die sich in verschiedenen Bereichen des Lebens verdient gemacht haben, von einem Mitglied der Königsfamilie mit einem Ordnen ausgezeichnet. 

Die Queen trug gestern Handschuhe bei dem Termin - und wird dafür in England gefeiert. Denn auch auf der Insel ist das Coronavirus gerade DAS Thema. "Die Königin trifft Vorsichtsmaßnahmen gegen Coronaviren und trägt HANDSCHUHE für die Zeremonie der Investitur", schreibt zum Beispiel "The Sun" und titelt dazu "Bleib Ma'am und mach' weiter." [Ma'am ist eine Anrede der Queen, Anmerk. d. Red.] 

Dass die Queen mit so viel Aufmerksamkeit bedacht wird, wird dem Palast sicher gefallen. Dass dafür Kate und William untergehen, sicher nicht ...

3. März

Herzogin Meghan: Großer Liebesbeweis an Baby Archie

Wie britische Medien berichten wird Herzogin Meghan, 38, ihren neun Monate alten Sohn Archie Harrison Mountbatten diese Woche nicht mit nach London bringen. Ihre Abschiedstour vor dem Megxit (tritt am 1. April in Kraft) werden sie und Prinz Harry somit alleine bestreiten. Dabei wäre die Anwesenheit von Archie - und womöglich ein gemeinsames "Sich sehen lassen" - eine Garantie für einen warmen Empfang im abgekühlten Großbritannien. Denn eines ist klar: Mit der öffentlichen Meinung über Meghan steht es wegen ihres Rückzuges aus dem Königshaus nicht zum Besten. Die Lage sei angespannt, sagt Royal-Korrespondent Arndt Striegler zu GALA. Trotzdem bewahrt Meghan einen kühlen Kopf.

Dabei hat Harry sein Bestes gegeben

Job-Endstation für Herzogin Meghan?

Herzogin Meghan

"Wenn Meghan wirklich derart kaltschnäuzig und abgeklärt wäre, wie man ihr unterstellt, würde sie Baby Archie mit nach London bringen", meint Striegler. "Denn was ist das Beste, was sie in der angespannten Lage tun könnten? Archie auf den Arm nehmen und knuddeln. Dann würde die Anti-Meghan-Stimmung schnell verstummen." Dass Meghan diese Sympathie-Karte nicht ausspiele und das Wohl ihres Kindes an erste Stelle setzt, quittiert er mit den Worten "Hochachtung für Meghan."

2. März 

Schweden Royals sorgen sich wegen Coronavirus

Für König Carl Gustaf, 73, und seine Familie ist das jährlich stattfindende Repräsentationsdinner ein wichtiger Termin im Kalender. Die Royals kommen dabei im Stockholmer Palast mit wichtigen Persönlichkeiten aus unter anderem Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zusammen.

Für dieses Jahr war das Dinner am 4. März geplant - doch daraus wird nichts. Am heutigen Morgen gab der schwedische Hof auf seiner Website bekannt, dass das Essen verschoben werde. Grund: das Coronavirus. In den letzten Tagen wurde in Schweden eine Reihe von Infektionsfällen entdeckt. In Erwartung der weiteren Entwicklung hätten sich der König und die Königin entschieden, das Dinner vorerst abzusagen - aus "Rücksichtnahme auf die geladene Gäste".

Schwedische Königsfamilie

Könige aus Ikea-Land

29. April 2020  Herzlichen Glückwunsch, König Carl Gustaf! Das Staatsoberhaut Schwedens feiert heute seinen 74. Geburtstag. Aus diesem Anlass hat der Palast neue Fotos veröffentlicht. Die zeigen: Wegen der Coronavirus-Krise verbringt Carl Gustaf seinen Ehrentag nicht im Kreise seiner Familie in Stockholm, sondern auf Schloss Stenhammar etwa anderthalb Autostunden von der Hauptstadt entfernt. Ganz alleine ist der König dort natürlich nicht ...
An der Seite des Geburtstagskindes ist, wie in den letzten fast 44 Ehejahren, seine Liebste Königin Silvia.
Vor allem dieses neue Foto des königlichen Paares begeistert. Liebevoll schmiegt sich Silvia an ihren Gustaf. So innig hat man die beiden lange nicht mehr gesehen. 
Macht das Paar einmal Pause von Staatsgeschäften und Wohltätigkeitsarbeit, nutzt es die Zeit für Spaziergänge mit seinem Hund Brandie.

197

Margareta Thorgren, Informationschefin des schwedischen Hofes, sagte gegenüber der schwedischen Zeitung "Expressen", dass die Entscheidung dafür heute gefallen sei. Nun sei der Hof damit beschäftigt, alle Gäste persönlich zu erreichen. In der Regel sind zu einem Repräsentationsdinner viele Menschen aus allen Regionen des Landes und aus dem Ausland geladen. Diese Tatsache verstärkte natürlich die getroffene Entscheidung. Um die 150 Gäste wären ins Schloss gekommen. Neben dem Königspaar hatten sich auch Prinzessin Victoria, 42, Prinz Daniel, 46, und Prinz Carl Philip, 40, und Prinzessin Sofia, 35, angekündigt. Ob das Dinner nachgeholt wird, ist nicht bekannt.

Sprecherin der Royals gibt Interview

Was Daniel, Victoria und Co. jetzt beschäftigt

Prinz Daniel und Prinzessin Victoria


2. März

Prinz William + Herzogin Catherine grüßen auf Instagram

Fans von Prinz William, 37, und Herzogin Catherine, 38, werden sich am gestrigen Sonntag gefreut haben: Das Paar veröffentlichte einen neuen Beitrag auf Instagram. Doch was stand da bloß geschrieben? Zu einem süßen Foto, das William und Kate bei einem Termin mit Kuscheltieren in der Hand zeigt, schrieben sie: "Dydd Gŵyl Dewi Sant hapus". Bitte was?

Der Satz ist auf Walisisch verfasst - und zum Glück liefern Kate und William die Übersetzung auf dem Fuße: "Wishing a very happy St David’s Day to all our Welsh followers!", auf Deutsch: "Wir wünschen einen fröhlichen St David's an alle unseren walisischen Follower!". 

Der 1. März ist ein Nationalfeiertag in Wales und wird zu Ehren des Heiligen Davids begangen. 

Verwendete Quelle: Instagram

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals