Royal-News über Meghan & Prinz Harry : Hat Queen Elizabeth einen geheimen Anti-Megxit-Plan?

Herzogin Meghan und Prinz Harry kommen für einige Termine nach London aus Kanada zurück. Was steckt dahinter? 

Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 38, sind zurück: Am Donnerstag (5. März) absolviert das Paar seinen ersten Auftritt seit der Verkündung des Megxit am 8. Januar. Auf dem Plan steht der Besuch der Endeavour Fund Awards im Mansion House, dem Amtssitz des Bürgermeisters. Geehrt werden die Leistungen verwundeter oder kranker Militärangehöriger.

Bis 9. März sind Harry und Meghan noch in der Hauptstadt unterwegs. Ihren Abschied geben sie - Stand heute – bei einem Gottesdienst anlässlich des Commonwealth Day in der Westminster Abbey. Danach heißt es: Bye-bye, liebe Sussexes! Ab 1. April stehen sie nicht mehr im Dienst Ihrer Majestät, der Queen.  

Herzogin Meghan + Prinz Harry: Stippvisite in London

Doch warum kommen Harry und Meghan nach ihrer Abreise nach Kanada noch einmal offiziell zurück? Der Grund sei eine Mischung aus Tradition und leiser Hoffnung, meint Royal-Korrespondent Arndt Striegler. Er erklärt GALA: "Der Besuch des Commonwealth-Gottesdienstes ist Tradition und ein zentraler Termin im jährlichen Royal-Kalender. Das Königshaus ist nach wie vor um ‚Business as usual‘ bemüht." Heißt: Wenn die erste Garde der Royals zu einem Termin anrückt, dann gehören Meghan und Harry (noch) dazu. Doch das könnte nicht alles sein.

Erste Aufnahmen

Prinz Harry ist zurück in seiner Heimat

Prinz Harry
Prinz Harry sieht bei seiner Ankunft, am Dienstagabend in Großbritannien, alles andere als glücklich aus.
©Gala

Hofft Queen Elizabeth auf den Rücktritt vom Rücktritt?

Wie "The Sun" berichtet, haben sich Harry und die Queen am Sonntag (2. März) für ein Gespräch getroffen. Vier Stunden sollen Enkel und Großmutter auf Schloss Windsor beim Tee zusammengesessen haben. Ein Insider sagte der Zeitung, die vom Megxit enttäuschte Queen habe Harry deutlich gemacht, "dass er und Meghan immer wieder zurückkommen können, wenn sie es sich anders überlegen" und sie die beiden "mit offenen Armen empfangen" werde.

Arndt Striegler mutmaßt: Die Queen könnte die Sussexes womöglich dieser Tage nach London zurückbeordert haben, weil sie insgeheim hofft, dass sich das Paar seinen Rückzug noch einmal überlegt. 

Ein Rücktritt vom Megxit? Zum Leidwesen der Queen unwahrscheinlich. Freunde sagen, Harry und Meghan seien in Kanada glücklich wie nie. Für die Queen heißt es also: Abwarten und Tee trinken. Bis 31. März 2021 unterstehen Harry und Meghan einer "Überprüfungsphase". Und wer weiß: Vielleicht werden nach dieser die Karten wieder neu gemischt.

Verwendete Quellen: The Sun, eigene Recherche

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals