Royal-Expertin Katie Nicholl: Das macht Meghan Markle besser als ihre Vorgängerinnen

Die Kolumnistin Katie Nicholl gilt als führende Royal-Expertin Groß­britanniens und erzählt im GALA-Interview, was Meghan Markle besser macht als ihre Vorgängerinnen

Wie haben Sie für Ihre Harry-Biografie recherchiert?

Ich habe mich diesem Thema zehn Jahre lang als royale Korrespondentin gewidmet. Für Harry habe ich mich besonders interessiert, weil ich einmal zu einer seiner Partys eingeladen war. Ich war sofort fasziniert von ihm. Er ist wirklich sehr charismatisch. Auf Reisen habe ich ihn auch öfter begleitet, als Teil der Presse-Entourage. Und ich habe einige sehr gute Quellen aus seinem Umfeld.

Herzogin Catherine

Mit diesem Kompliment bringt sie William aus dem Konzept

Herzogin Catherine und Prinz William
So vertraut sieht man Herzogin Catherine und Prinz William selten: Während eines offiziellen Termins unterbricht Kate ihren Ehemann, um ihm ein niedliches Kompliment zu machen. Wie William mit der Geste umgeht, sehen Sie im Video.
©Gala

Was kann der Prinz besonders gut?

Er kommt sofort mit jedem ins Gespräch und kann im Handumdrehen eine Verbindung mit Menschen aufbauen. Wenn Harry dich begrüßt, hast du das Gefühl, du bist der einzige Mensch auf der Welt, der ihn gerade interessiert. Das ist in seinem Job eine unglaublich hilfreiche Gabe. Und er bringt selbst die aufgeregtesten Menschen dazu, sich in seiner Gegenwart zu entspannen.

In Ihrem Buch geht es auch um Harrys frühere Freundinnen Chelsy und Cressida. Warum hat es mit ihnen nicht geklappt?

Beide haben nach einiger Zeit an Harrys Seite erkannt, was es wirklich heißt, Prinzessin zu sein – und sind davor zurückgeschreckt. Cressida hat Harry zu einer Verlobung in die USA begleitet und war erschrocken, wie sehr er sofort im Mittelpunkt stand. Und Chelsy hat ausgerechnet bei der Hochzeit von Kate und William gemerkt, wie sehr es ihr davor grauen würde, selbst als royale Braut zum Altar zu schreiten. Direkt danach hat sie Schluss gemacht.

Die Kolumnistin Katie Nicholl ("The Mail on Sunday", "Vanity Fair") gilt als führende Royal-Expertin Groß­britanniens

Welche der beiden Frauen war wichtiger für Harry?

Chelsy. Sie war seine erste große Liebe, mit ihr war er – mit etlichen Unter­brechungen – immerhin sieben Jahre zusammen. Heute sind die beiden gute Freunde.

Was macht Meghan besser als die beiden?

Sie liebt das Rampenlicht. Sie weiß, wie man mit Kameras und Fotografen umgeht, ist selbstbewusst und ein bisschen älter.

Also quasi perfekt für Harry?

Oh ja. Sie hat ja auch schon einiges mitgemacht, wie ihre Scheidung. Und sie kann hart arbeiten und für ihre Ziele kämpfen, das hat sie ja schon in ihrem Job als Schauspielerin gezeigt.

Wie geht es nach der Hochzeit weiter?

Sie werden mit jungen Leuten arbeiten und sich um gemeinsame Charity- Projekte kümmern.

Wie ist Harrys Verhältnis zu Camilla heute?

Hm, das war anfangs wirklich schwierig. Aber sie macht ihren Papa glücklich, und das schätzen die Jungs natürlich sehr. Und, was Harry gerade sehr erfreut: Die Herzogin ist wirklich sehr freundlich zu Meghan und gibt sich große Mühe, ihr den Weg in die Familie zu ebnen.

Soeben erschien Katie Nicholls Biografie "Harry – ein Leben zwischen Liebe und Verlust" (Harper Collins, ab 15,99 Euro)

Und wie findet die Queen Meghan?

Ich habe eine sehr gute Quelle, die mir versichert hat, dass die Queen von Me­ghan begeistert ist. Immerhin hat sie sie ja auch über Weihnachten nach Sandringham eingeladen, was nicht nötig gewesen wäre.

Prinz Philip ist bei den Windsors quasi die Graue Eminenz. Was meint er zu Harrys Braut?

Ich habe gehört, dass er an Weihnachten sehr beeindruckt von ihrer guten Allgemeinbildung war. Sie haben sich intensiv unterhalten und mochten sich gleich.

Hätte Lady Di Meghan gemocht?

Aber ja. Sie hat ihre Jungs immer dazu ermutigt, ihrem Herzen zu folgen, und wollte schon immer, dass die beiden nur aus Liebe heiraten.

Prinz Harry + Meghan Markle

Die Bilder ihrer stürmischen Liebe

25. Oktober 2019  Prinz Harry begleitet seine Frau Herzogin Meghan zu einer Diskussionsrunde zum Thema Geschlechtergleichheit auf Schloss Windsor. 
Herzogin Meghan und Prinz Harry
Royal-Expertin Katie Nicholl: 2. Oktober 2019 Im Rahmen ihrer offiziellen Südafrika-Reise besuchen Prinz Harry und Herzogin Meghan gemeinsam den Tembisa Township in der Nähe von Johannesburg. Das royale Paar ist nach Harrys Ausflügen nach Malawi und Angola endlich wieder vereint und sichtlich happy darüber.
Royal-Expertin Katie Nicholl: 25. September 2019 Am dritten Tag ihrer Afrika-Reise darf Baby Archie seine Eltern Herzogin Meghan und Prinz Harry zum ersten Treffen des Tages begleiten.

99

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals