VG-Wort Pixel

Prinz Harry + Herzogin Meghan Sind das die wahren Gründe für ihren Haus-Deal?

Prinzessin Eugenie und Prinz Harry im Mai 2019 bei einer Garten-Party im Buckingham Palast.
Prinzessin Eugenie und Prinz Harry im Mai 2019 bei einer Garten-Party im Buckingham Palast.
© Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan überlassen ihr Familienheim in Windsor Prinzessin Eugenie und ihrem Ehemann Jack Brooksbank. Eine Entscheidung, die aus Freundschaft gefällt worden sein dürfte. 

Es kommt wieder Leben ins Frogmore Cottage: Nach dem Umzug von Prinz Harry, 36, Herzogin Meghan, 39, und Baby Archie, eins, in die USA ziehen mit Prinzessin Eugenie, 30, und Jack Brooksbank, 34, zwei neue Bewohner ein. Oder besser gesagt: drei neue Bewohner, denn im Frühjahr 2021 kommt das erste Kind von Eugenie und Jack zur Welt (alle Infos zum Royal-Baby lesen Sie hier). In einer Nacht-und-Nebel-Akton sind die Habseligkeiten des Paares Anfang November in das Cottage gebracht worden, behauptet "The Sun". Das Besondere: Wenn die Sussexes zu Besuch in England sind, werden sie sich das Haus mit Eugenie und Jack angeblich teilen. Das zunächst überraschende Arrangement hat bei näherer Betrachtung gute Gründe.

Prinz Harry gibt Prinzessin Eugenie mit Frogmore Cottage ein wunderschönes Zuhause

Zunächst einmal bietet das Cottage die perfekten Bedingungen für eine Familie: Bevor Harry und Meghan im April 2019 eingezogen sind, war das Gebäude für 2,7 Millionen Euro aufwendig und kinderfreundlich renoviert worden. Zum anderen ist das Haus ruhig in Windsor gelegen, umgeben von einem Park. Schloss Windsor, die Residenz von Queen Elizabeth, 94, sowie die Royal Lodge, wo Prinz Andrew, 61, und Sarah Ferguson, 60, leben, sind nur wenige Kilometer entfernt. Doch die Infrastruktur ist wohl nicht der einzige Grund für den Frogmore-Deal zwischen Harry und Eugenie.

Die Royals haben ein gutes Verhältnis zueinander

Prinz Harry und Prinzessin Eugenie wird ein enges Verhältnis nachgesagt. Insider merken an, dass die beiden von allen Enkelkindern der Queen die "natürlichste Verbindung" zueinander haben und die "engsten Freunde" sind. "Harry hatte sich immer seiner Cousine anvertraut, wenn es um die Frauen in seinem Leben ging", schreiben die Autoren von "Finding Freedom: Harry and Meghan and The Making of A Modern Royal Family." "Er hat ihr nicht nur implizit vertraut, sondern Freunden gesagt, dass sie großartige Ratschläge gibt und seit Jahren 'mehr als klug' ist." Eugenie soll einer der ersten Menschen gewesen sein, denen Harry von Meghan erzählte.

Prinz Harry + Prinzessin Eugenie

Baby-News sorgte für Unmut

Im Oktober 2018 wurde die Freundschaft laut Medienberichten allerdings überschattet: Harry und Meghan sollen der erweiterten Familie ausgerechnet am Tag der Hochzeit von Eugenie und Jack von Meghans Schwangerschaft mit Baby Archie erzählt haben. Die Folge: Verstimmungen bei Braut und Brautmutter. Sollte diese von den Royals unbestätigte Geschichte der Wahrheit entsprechen, scheinen Harry, Meghan und Eugenie ihre Differenzen aus der Welt geschafft haben.

Verwendete Quelle: The Sun, The Mirror

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken