VG-Wort Pixel

Queen Elizabeth ist tot Prinz William und Herzogin Catherine erhalten neue Titel

Trauer um Queen Elizabeth (†96)
Großbritannien und die Welt trauern um Queen Elizabeth (†96).
Mehr
Queen Elizabeth ist tot. Nach Beileidsbekundungen seitens der Royal Family wird nun bekannt, dass Prinz William und Herzogin Catherine fortan die Titel Herzog und Herzogin von Cornwall und Cambridge tragen werden.

Queen Elizabeth ist im Alter von 96 Jahren auf Schloss Balmoral am 8. September 2022 gestorben. Kurz zuvor musste sie nach der Ernennung der neuen britischen Premierministerin Liz Truss, 47, auf Anraten ihrer Ärzte ihre Teilnahme an der Sitzung des Geheimen Rates am 7. September 2022 absagen. Sie müsse sich nach dem "gestrigen anstrengenden Tag" ausruhen, hieß es in einem Statement des Buckingham Palastes, das Rebecca English, Royal-Autorin von "Daily Mail", via Twitter teilte. Ein weiteres Palast-Statement sorgte nur einen Tag später, am 8. September, für noch mehr Aufruhr.

Queen Elizabeth ist tot: Alle neuen Infos im Live-Ticker

21:00: Prinz William und Herzogin Catherine tragen nun Titel Herzog und Herzogin von Cornwall und Cambridge

Nach dem Tod von Queen Elizabeth hat Charles den Thron bestiegen. Prinz William, 40, rückt demnach als Thronfolger an erster Stelle. Er und Herzogin Catherine, 40, haben zudem neue Titel erhalten, wie der Kensington Palast auf Twitter bekannt gegeben hat. Sie heißen nun Herzog und Herzogin von Cornwall und Cambridge.

Queen Elizabeth ist tot: Prinz William und Herzogin Catherine erhalten neue Titel
© twitter.com/KensingtonRoyal

20:00: Prinz Harry und Herzogin Meghan färben ihre Webseite schwarz

Prinz Harry, 37, und Herzogin Meghan, 41, haben ebenfalls Abschied von der Queen genommen. Ihr zu Ehren haben sie ihre Stiftungswebsite "archewell" schwarz gefärbt.

Queen Elizabeth ist tot: Prinz William und Herzogin Catherine erhalten neue Titel
© archewell.com

19:35: Prinz William und Prinz Charles reagieren auf den Tod von Queen Elizabeth

Mit einem bewegenden Foto und Zeilen, mit denen zuvor der Buckingham Palast den Tod von Queen Elizabeth verkündet hat, nehmen Prinz William, Herzogin Catherine sowie Prinz Charles, 73, und Herzogin Camilla, 75, unter anderem auf Instagram Abschied von der Königin.

18:10: Prinz William und Co. sind auf Balmoral angekommen

Prinz William (am Steuer) Prinz Andrew, 62, Prinz Edward, 58, und Gräfin Sophie, 57, sind mit dem Auto auf Schloss Balmoral eingetroffen, wie aktuelle Aufnahmen zeigen.

Prinz William, Prinz Andrew und Gräfin Sophie sowie Prinz Edward treffen mit dem Auto auf Schloss Balmoral ein.
Prinz William, Prinz Andrew und Gräfin Sophie sowie Prinz Edward treffen mit dem Auto auf Schloss Balmoral ein.
© Jeff J Mitchell / Getty Images

17:55: Prinz Harry reist an, Herzogin Meghan aber nicht

Wie mehrere Royal-Expert:innen, darunter auch Chris Ship von ITV berichten, reist Prinz Harry ohne Herzogin Meghan nach Balmoral zu Queen Elizabeth. "Meghan bleibt in London, wird aber nicht wie geplant an @WellChild heute Abend teilnehmen", heißt es.

Auch Herzogin Catherine bleibt in Windsor und wurde kürzlich dabei gesichtet, wie sie ihre Kinder Prinz George, 9, Prinzessin Charlotte, 7, und Prinz Louis, 4, abholt, die heute ihren ersten Tag auf der neuen Schule Lambrook in Berkshire hatten.

16:55: Prinz William, Prinz Andrew, Prinz Edward und Gräfin Sophie landen in Aberdeen

Mittlerweile sind auch Prinz William, Prinz Andrew, Prinz Edward, und Gräfin Sophie, in Schottland eingetroffen. Nach Angaben von ITV-Royal-Experte Chris Ship seien sie "soeben mit einem Flugzeug der RAF auf dem Flughafen Aberdeen gelandet. Die Fahrt von dort nach Balmoral dauert etwa eine Stunde."

16:45: Royal-Experte Arndt Striegler ordnet Buckingham-Palace-Statement ein

Arndt Striegler, 61, arbeitet seit Jahren als Royal-Experte eng mit GALA zusammen und hat gegenüber "Bild" das besorgniserregende Statement des Buckingham Palastes als "höchst beunruhigend" eingeordnet. Darin hieß es: "Nach einer weiteren Untersuchung heute Morgen sind die Ärzte der Königin um den Gesundheitszustand Ihrer Majestät besorgt und haben empfohlen, dass sie unter ärztlicher Aufsicht bleibt. Die Königin befindet sich weiterhin auf Balmoral und fühlt sich komfortabel."

Striegler meint, dass es "keinen triftigen Grund" gegeben habe, "das mitzuteilen, was bedeutet, das der Palast sehr in Sorge ist. Noch mehr: William und sein Vater sind zur Queen gereist. Parallel ist ja auch der Einschulungstag von Williams drei Kindern. Ohne höchste Not wäre William nicht aufgebrochen." Zudem würde der letzten Satz: "Die Königin befindet sich weiterhin auf Balmoral" darauf hindeuten, dass die Monarchin ihren Landsitz nicht mehr verlassen und ins Krankenhaus gehen werde. Sie habe ihre Ärzte und ihre Liebsten bei sich. Das erinnere an die letzten Tage ihres Mannes Prinz Philip, der am 9. April 2021 mit 99 Jahren verstorben ist und sich vor seinem Tod aus dem Krankenhaus nach Hause bringen ließ.

16:20: Prinz Charles ist auf Balmoral eingetroffen

Thronfolger Prinz Charles, 73, und Herzogin Camilla, 75, sind auf Schloss Balmoral eingetroffen. Auf Bildern, die "Daily Mail" vorliegen, ist einer der Hubschrauber der königlichen Familie zu sehen, der auf dem Anwesen gelandet ist.

14:57: Prinz Harry und Herzogin Meghan sind auch unterwegs

Eigentlich sollten Prinz Harry und Herzogin Meghan heute Abend in London an den WellChild Awards teilnehmen. Nun hat ein Sprecher bekannt gegeben, dass der Herzog und die Herzogin von Sussex ebenfalls nach Schottland reisen werden. Ihre Teilnahme an der Veranstaltung wurde abgesagt.

14:44: Prinz Andrew und Prinz Edward reisen ebenfalls nach Balmoral – Prinzessin Anne ist bereits da

Mittlerweile ist auch Prinz Andrew auf dem Weg nach Schloss Balmoral. Die Lage scheint sich immer weiter zuzuspitzen, berichtet ITV-Produzentin Lizzie Robinson via Twitter.

Ebenso auf dem Weg: Prinz Edward und seine Frau, Gräfin Sophie. Prinzessin Anne, 72, sei laut Royal-Expertin Rebecca English bereits vor Ort, "da sie in dieser Woche Verpflichtungen in Schottland nachgekommen ist".

14:20: Prinz William und Prinz Charles sind auf dem Weg nach Schottland

Kurz darauf teilt ein Sprecher mit, dass sich Thronfolger Prinz Charles, Herzogin Camilla und auch Prinz William bereits auf den Weg gemacht hätten, um Queen Elizabeth in Schottland zu besuchen.

Premierministerin Liz Truss sendet besorgniserregende Genesungswünsche. Auf Twitter schreibt sie: "Das ganze Land wird von den Nachrichten, die heute Mittag aus dem Buckingham Palast kommen, tief betroffen sein. Meine Gedanken – und die Gedanken der Menschen im gesamten Vereinigten Königreich – sind in dieser Zeit bei Ihrer Majestät der Königin und ihrer Familie."

Auch der Erzbischof von Canterbury meldet sich in den sozialen Medien zu Wort und sendet Gebete.

"Möge Gottes Gegenwart Ihre Majestät, ihre Familie und diejenigen, die sich in Balmoral um sie kümmern, stärken und trösten", schreibt er.

14:03: Queen Elizabeth soll "unter ärztlicher Aufsicht bleiben"

"Nach einer weiteren Untersuchung heute Morgen sind die Ärzte der Königin besorgt um den Gesundheitszustand Ihrer Majestät und haben empfohlen, dass sie unter ärztlicher Aufsicht bleibt. Die Königin befindet sich weiterhin auf Balmoral und fühlt sich komfortabel", erklärt der Buckingham Palace in einer Mitteilung, die unter anderem Emily Nash, Royal-Expertin des britischen "Hello!"-Magazins auf Twitter teilt.

Die Meldung macht in der britischen Presse schnell die Runde. Royal-Expertin Victoria Murphy erklärt ebenfalls via Twitter, dass Palast-Insider bereits behaupten würden, die engsten Familienangehörigen seien über den Zustand der Queen informiert worden.

"Das kommt mir sehr ernst vor", so Murphy weiter.

Verwendete Quellen: twitter.com, dailymail.co.uk, bild.de, gettyimages.de, instagram.com

jse Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken