Queen Elizabeth II.: Wie reich ist sie wirklich?

Queen Elizabeth II. ist zigfache Millionärin. Dennoch offenbart eine Liste, dass sie weniger reich ist, als vielleicht viele gedacht hätten.

Reich, reicher, die Queen? Wer dachte, Königin Elizabeth II. (91) thront auch in Sachen Wohlstand über ihrem Volk, der wird jetzt eines Besseren belehrt. In der neuesten "Rich List" der "London Sunday Times" rangiert das Staatsoberhaupt nur auf Rang 329 der reichsten Einwohner der britischen Insel. Am Hungertuch muss die Queen selbstredend aber noch lange nicht nagen, belaufen sich ihre Besitztümer doch immerhin auf stolze 360 Millionen Pfund, umgerechnet etwa 425 Millionen Euro.

Neben zahlreichen Wirtschaftsbossen, die es in die Top-Riege geschafft haben, tummeln sich unter den 1.000 reichsten Briten auch noch andere Personen des öffentlichen Lebens. "Harry Potter"-Autorin J.K. Rowling (51) kommt dabei auf ein kolportiertes Vermögen von 650 Millionen Pfund, Ex-Beatle Paul McCartney (74) sogar auf 780 Millionen Pfund. Sänger Elton John (70) wird auf 290 Millionen Pfund geschätzt und David (42) und Victoria Beckham (43) sind zusammen immerhin noch 300 Millionen Pfund schwer.

Herzogin Meghan

Das schenkt Prinz Harry seiner Liebsten zum 38. Geburtstag

Herzogin Meghan
Herzogin Meghan darf sich auf wunderbare Geschenke freuen.
©Gala

Erstmals in die Liste schaffte es auch die Pop-Diva Adele (29, "25") durch ihren unglaublichen Erfolg im vergangenen Jahr. Die "Sunday Times" schätzt ihr Vermögen auf ca. 125 Millionen Pfund. Kein Vergleich im Übrigen zu den Gewinnern der Liste: Die Brüder Sri und Gopi Hinduja, Chefs des gleichnamigen Mischkonzerns, werden gemeinsam auf unfassbare 16,2 Milliarden Pfund geschätzt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals