Queen Elizabeth II.: Wütend über falsche Todesmeldung

Eigentlich macht die Queen gerade Urlaub. Doch eine fälschliche Todesmeldung ihres Prinzgemahls trägt wohl kaum zur Entspannung bei

Über 70 Jahre gehen Queen Elizabeth II. (92) und Prinz Philip (97) nun schon gemeinsam durchs Leben. Verständlich also, dass die beiden britischen Royals über die vermeintliche Todesmeldung des Prinzgemahls nur wenig lachen können. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter machte am späten Freitagabend die Runde, dass der 97-jährige Herzog von Edinburgh gestorben sei. Die Queen zeigt sich über die Falschmeldung selbstverständlich alles andere als amused!

Das Telefon des Buckingham Palace stand nicht mehr still

Das Telefon des Buckingham Palasts hätte an diesem Abend nicht mehr stillgestanden, berichtet nun ein Royal-Insider dem britischen Boulevardblatt "The Sun". Das Königshaus sei mit Anrufen regelrecht bombardiert worden, die alle um die Echtheit der Meldung hätten wissen wollen. Letztendlich sei der Queen, die sich zu diesem Zeitpunkt bereits in ihrem traditionellen Sommerurlaub auf Schloss Balmoral in Schottland befand, nichts anderes übrig geblieben, als selbst zum Hörer zu greifen.

Prinz Harry & Prinz William

"Es war das erste und das letzte Mal, dass wir zusammenleben“

Harry und William
Es war ein Versuch, der nicht funktionierte. Das harmonische Zusammenleben der Brüder Prinz William und Prinz Harry scheiterte schon an den einfachsten Dingen.
©Gala

Queen Elizabeth war "sehr genervt"

In einem zehnminütigen Telefonat soll sie Prinz Philip instruiert haben, wie mit der Situation umzugehen sei, heißt es in dem Bericht weiter. "Sie waren sich einig, dass es wenig gab, was sie tun konnten", so der Insider, "aber sie waren sehr, sehr genervt." Besonders wütend mache die Queen die Tatsache, wie schnell sich eine solche Falschmeldung über das Internet ausbreiten könne. Sie halte es für "schändlich".

Gemeinsamer Sommerurlaub mit Prinz Philip

Ihren Sommerurlaub auf Schloss Balmoral scheint sich die Monarchin durch den Vorfall allerdings nicht ruinieren zu lassen. Ginge es ihrem Prinzgemahl gesundheitlich wirklich schlecht, hätte man sie vermutlich schon längst an seiner Seite gewusst. Der 97-Jährige befindet sich derzeit auf dem Landsitz Sandringham House an der Ostküste Großbritanniens. In zwei Wochen soll aber auch er nach Schottland reisen und der Queen auf Schloss Balmoral Gesellschaft leisten. 

Queen Elizabeth + Prinz Philip

Eine Ehe ohne Ende

20. November 2019   Ihnen ist gelungen, was nicht viele Paare schaffen. Queen Elizabeth und Prinz Philip feiern heute schon ihren 72. Hochzeitstag. Wir gratulieren von Herzen. 
7. Mai 2019  Überraschender Auftritt: Prinz Philip, der sich eigentlich seit Mitte 2017 im Ruhestand befindet, lässt es sich nicht nehmen, seine Frau Queen Elizabeth zu einem Mittagessen mit den Mitgliedern des Order of Merit auf Schloss Windsor zu begleiten. Philip gehört dem Order of Merit bereits seit 1968 an.
7. Mai 2019  Er posiert sogar mit den anderen Teilnehmern für ein Gruppenfoto.
19. Mai 2018  Wieder ist ein Enkel unter der Haube! Queen Elizabeth und Prinz Philip haben gemeinsam den Traugottesdienst besucht, in dem sich Prinz Harry und Meghan Markle das Jawort gegeben haben.

57

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals