VG-Wort Pixel

Britische Royals Fällt Weihnachten auf Sandringham aus?

Queen Elizabeth bei ihrer Weihnachtsrede 2019 auf Schloss Windsor.
Weihnachten könnte für die Queen 2020 kleiner ausfallen, als ihr lieb ist.
© Getty Images
Queen Elizabeth feiert Weihnachten traditionell mit Ehemann Prinz Philip und der Familie auf ihrem Landsitz Sandringham House. Dieses Jahr könnte das Coronavirus den Windsors einen Strich durch die Rechnung machen. 

Es war bisher kein leichtes Jahr für Queen Elizabeth, 94. Zu Problemen mit der eigenen Familie (Stichwörter: Megxit und Prinz Andrew) kam im März erschwerend das Coronavirus hinzu. Dieses hat England nach wie vor im Griff - und zwar so fest, dass für viele Familien, inklusive der Windsors, das Weihnachtsfest auf dem Spiel steht. Schuld ist die "Regel der 6".

Engländer dürfen sich nur noch zu sechst treffen

Wegen steigender Coronavirus-Infektionen hat die Regierung unter Premierminister Boris Johnson, 55, entschieden, Versammlungen mit mehr als sechs Personen zu untersagen. Dies gilt sowohl in geschlossenen Räumen als auch im Freien. Neben Privaträumen sind auch Restaurants und Pubs betroffen. Ausnahmen gelten für Haushalte mit mehr als sechs Personen, Treffen mit beruflichem Hintergrund, Schulen, Hochzeiten, Beerdigungen und bestimmte Sportarten. Die "Regel der 6" gilt ab 14. September und bis auf Weiteres. Vorher war es erlaubt, sich mit bis zu 30 Personen zu treffen. Bei Verstößen gegen die Regel droht eine Geldstrafe von 100 Pfund (110 Euro). Bei wiederholten Verstößen kann die Strafe auf bis zu 3200 Pfund steigen.

Weihnachten steht auf der Kippe

Queen Elizabeth lädt ihre Familie am 24. Dezember nach Sandringham ein, um Geschenke auszutauschen und gemeinsam Abend zu essen. Am ersten Weihnachtsfeiertag besucht die Königin in Begleitung ihrer Angehörigen den Gottesdienst in der St. Mary's Magdalene Church. Für viele Fans ist es eines der Highlights im Jahr. 2019 säumten 1.500 Menschen den Weg zur Kirche, um die Royals live zu sehen und sich, mit etwas Glück, mit ihnen zu unterhalten.
Am Mittag des 26. Dezembers kommen etwa 30 enge Verwandte der Queen zum Lunch zusammen. Im Anschluss schauen sich alle die Weihnachtsansprache der Königin im Fernsehen an. Am zweiten Weihnachtstag, dem Boxing Day, gehen die männlichen Mitglieder der Familie auf Jagd.

Vor allem der Gottesdienstbesuch könnte dieses Jahr ein Problem sein. "Jegliche Art von Kirchenbesuch am Weihnachtstag ist nach den aktuellen Richtlinien höchst unwahrscheinlich", sagte ein Insider "Daily Mail". "Es besteht kein Wunsch, Menschenmassen zu schaffen, und im Laufe der Jahre ist der Weg der Royals zur Kirche immer beliebter geworden."

Verwendete Quellen: mailonline.co.uk, bbc.com

jre Gala

Mehr zum Thema