93. Geburtstag von Queen Elizabeth : Die britischen Royals feiern - doch Meghan fehlt

Herzlichen Glückwunsch, Ihre Majestät! Die Queen wird am heutigen Sonntag 93 Jahre alt und feiert den besondere Tag mit ihrer Familie. Doch einige wichtige Royals, darunter die hochschwangere Herzogin Meghan - fehlen auf den ersten Blick

Die Familie von Queen Elizabeth macht sich am Ostersonntag, dem Geburtstag der Königin, auf zum Gottesdienst in der St George's Chapel von Schloss Windsor

Ihren Geburtstag verbringt Queen Elizabeth normalerweise privat und ohne Auftritte. Doch dieses Jahr haben Royal-Fans Glück: Der 21. April fällt auf den Ostersonntag, und an diesem Tag besucht die Queen für gewöhnlich den Gottesdienst in der Kirche in der St George's Chapel in Windsor. Und so kann man heute doch einen Blick auf sie erhaschen.

Queen Elizabeth verbringt ihren Geburtstag im Kreise der Familie

Zum Gottesdienst wurde die Queen von Familienmitgliedern begleitet. So sehen waren bei der Ankunft an der Kirche um 12 Uhr deutscher Zeit Prinz William, Herzogin Catherine, Zara und Mike Tindall, Prinzessin Anne mit ihrem Mann Timothy Laurence, Peter und Autumn Philips, Prinz Andrew, Prinzessin Eugenie sowie Prinz Edward mit seiner Frau Sophie Gräfin von Wessex und den Kindern Lady Louise und James, Viscount Severn.

Harry, William, Kate + Co.

Ostern feiern mit der Queen

Da sind sie! bei schönsten Sonnenschein machen sich Catherine, William, Harry, Beatrice und Co. auf den Weg in die Kapelle.
Die Laune von Herzogin Catherine und Prinz William könnte an diesem sonnigen Tag nicht schöner sein.
Prinz Harry ist ohne seine hochschwangere Meghan gekommen. Die Spekulationen, ob das Royal Baby vielleicht schon längst da, sind bereits im Gange.
An Harrys Seite laufen statt Meghan Autumn und Peter Phillips.

30

Wo ist Meghan?

Interessant: Auch Prinz Harry ist zum Gottesdienst gekommen. Seine hochschwangere Frau Herzogin Meghan fehlte. Will sie sich den Rummel um ihre Person ersparen oder ist sie - so eine wilde Theorie, die in England die Runde macht - schon längst Mutter geworden? 
Übrigens nicht die einzigen, die fehlten: Prinz Charles, Herzogin Camilla, Prinz Philip, Prinzessin Eugenie und ihr Mann Jack Brooksbank waren ebenfalls nicht zu sehen. Möglich, dass sie - und auch Meghan - später zum Mittagessen auf Schloss Windsor zur Geburtstagsgesellschaft stoßen. 

Salutschüsse für die Queen

Weil der Geburtstag auf einen Sonntag fällt finden die traditionellen Salutschüsse zu Ehren der Queen erst am Montag, den 22. April, statt. Am Mittag werden erst 41 Kanonen-Schüsse im Hyde Park in London abgegeben, eine Stunde 62 Schüsse am Tower of London. Es ist eine spektakuläre Show von Pomp und Zeremonie.

Queen Elizabeth

Ein Leben für die Krone

1926: Elizabeth mit ihren stolzen Eltern.
1927  Mit einem Jahr bezauberte die kleine Lizzie schon mit sonnigem Gemüt.
1928: Früh übt sich ... Prinzessin Elizabeth winkt als Zweijährige aus einer Kutsche.
1931:  Die Prinzessin nimmt an einer Hochzeit in Balcombe teil.

82

Zweiter Geburtstagsfeier im Juni

Die Queen ist ein echtes Glückskind, denn im Juni feiert sie ihren Geburtstag gleich noch einmal, und zwar mit der Öffentlichkeit. Dahinter steckt eine royale Tradition: König George II. verband im Sommer 1748 den jährlichen Militärmarsch seiner Truppen mit seiner Geburtstagsfeier, obwohl er im Oktober geboren wurde. Ein Grund dafür könnte das bessere Wetter gewesen sein. Seit 1760 hat es sich schließlich eingebürgert, dass der Monarch in jedem Sommer eine zweite Feier abhält, unabhängig von seinem tatsächlichen Geburtstag. Bekannt ist das Event unter dem Namen "Trooping the Colour". Highlight: Die Königsfamilie zeigt sich auf dem Palast des Buckingham Palastes. Wie auch sie bei "Trooping the Colour" dabei sein können, lesen Sie hier. 

Queen Elizabeth im Wandel der Zeit

Damals und heute

Queen Elizabeth II.
Queen Elizabeth II. ist seit 65 Jahren auf dem britischen Thron. In ihrer Regierungszeit bleibt sie sich stilistisch treu
©Gala

Verwendet Quelle: eigene Recherch

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema