Queen Elizabeth: Das denkt sie wirklich über Meghans Familien-Skandale

Kaum eine Woche vergeht, in der die Familie von Herzogin Meghan nicht in der Klatschpresse steht - wie Queen Elizabeth über diesen Schlamassel wirklich denkt, enthüllte ein Insider

Fast täglich muss Herzogin Meghan, 37, Berichte über sich selbst lesen. Nach der Hochzeit mit Prinz Harry, 33, wurde aus der einstigen "Suits"-Schauspielerin Meghan Markle nicht nur eine Herzogin, auch ihr Privatleben und ihre Familie sind noch mehr in den Fokus der Öffentlichkeit geraten. 

Prinz Harry: Schwere Zeit für seine Frau

Dieses Privatleben sorgte für einen handfesten Skandal. Während sich ihre Mutter Doria Ragland, 61, eher still verhält und im Hintergrund bleibt, prescht Meghans Vater Thomas Markle wieder und wieder in die Öffentlichkeit. Er plaudert immer wieder mit der britischen Presse und packt private Details aus, von denen sich seine berühmte Tochter sicherlich gewünscht hätte, dass sie unter Verschluss geblieben wären. 

"Herzogin Meghan ist völlig am Ende"

Die Skandale sollen nicht spurlos an der Herzogin von Sussex vorbeigegangen sein. "Meghan ist völlig am Ende, was das Drama mit ihrem Vater betrifft", enthüllte ein Insider gegenüber "Us Weekly" besorgt. "Es führt absolut kein Weg dahin, dass sie eine Beziehung zu ihm haben kann oder dass sie ihn kontaktieren und stoppen könnte, immer wieder Sachen auszuplaudern. Sie weiß, dass er das Gespräch aufzeichnen und verkaufen würde. Sie hat wirklich große Angst davor und fragt sich, ob das jetzt für immer so bleiben wird."

Es herrscht Eiszeit!

Trauriger Vatertag für Meghans Papa

Herzogin Meghan

Das denkt Queen Elizabeth wirklich

Doch wie denkt die Königin über all diese Enthüllungs-Interviews? Berichten zufolge soll Queen Elizabeth, 92, gar nicht erfreut über das Verhalten von Meghans Familie sein, doch macht sie der Frau von Prinz Harry keine Vorwürfe - im Gegenteil. "Was vielleicht manche überrascht, ist, wie unterstützend ihre königliche Hoheit ist, wenn es um die Probleme, die Meghan mit ihrer Familie hat, geht", enthüllte ein Insider aus dem Buckingham Palast gegenüber der Publikation. "Meghan macht gerade viel durch und die Königin weiß, dass es absolut nicht in ihren Händen liegt. Sie hegt große Sympathien für sie und hat Verständnis in dieser schweren Zeit." 

Herzogin Meghan

Sie hat das Herz der Queen im Sturm erobert

Herzogin Meghan: Sie hat das Herz der Queen im Sturm erobert
Herzogin Meghan ist erst seit wenigen Wochen die Frau von Prinz Harry. Und doch genießt sie schon jetzt Privilegien, von denen ihre Schwägerin Catherine nur träumen kann.
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals