VG-Wort Pixel

Queen Elizabeth Sie sagt Teilnahme am Ostergottesdienst ab

Queen Elizabeth
© Dana Press
Schlechte Nachrichten von Queen Elizabeth: Die Monarchin sagt ihre Teilnahme am Gründonnerstagsgottesdienst ab. Prinz Charles und Herzogin Camilla sollen sie nun vertreten.

Bei der Gedenkfeier für ihren verstorbenen Ehemann Prinz Philip, †99, zeigte sich Queen Elizabeth, 95, nach einigen Wochen endlich wieder in der Öffentlichkeit, lange war ihre Teilnahme in der Westminster Abbey unklar. Entgegen aller Gerüchte erschien die Monarchin ohne Rollstuhl oder Rollator, dafür mit Prinz Andrew, 62, an ihrer Seite. Doch so schön ihr Auftritt auch war, so schnell wird sich die 95-Jährige nicht wieder in der Öffentlichkeit blicken lassen.

Queen Elizabeth ist "leider nicht in der Lage", persönlich zu erscheinen

Wie der Buckingham Palast am 8. April bekannt gibt, wird Queen Elizabeth am Gründonnerstag, 14. April 2022, nicht am traditionellen Gottesdienst in der St. George's Chapel in Windsor teilnehmen. Prinz Charles, 73, wird zusammen mit Herzogin Camilla, 74, zum ersten Mal alleine an der Zeremonie teilnehmen. Wie britische Medien berichten, sei die Königin "leider nicht in der Lage", persönlich zu erscheinen. Eine königliche Quelle soll dem Royal-Experten Omid Scobie zudem verraten haben, dass die Königin ihre Entscheidung über die Teilnahme früh getroffen habe, "um nicht zu riskieren, den Anlass mit Nachrichten am Morgen zu überschatten."

In den letzten beiden Jahren wurde der Gründonnerstagsgottesdienst wegen der Coronapandemie abgesagt. 2019 begleitete Prinzessin Eugenie, 32, ihre Großmutter zu der Zeremonie. Ob sich Queen Elizabeth in diesem Jahr an einem anderen Osterfeiertag in der Öffentlichkeit zeigen wird, ist bisher nicht bekannt.

Verwendete Quellen: dailymail.co.uk, mirror.co.uk, twitter.com

aen Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken