Queen Elizabeth : Beim Treffen des Geheimdienstes enthüllt sie Unbekanntes

Die ständige Sicherheit der britischen Königsfamilie ist mit vielen Geheimnissen verbunden. Eines davon enthüllt Queen Elizabeth nun persönlich und gibt Royal-Fans Rätsel auf

Queen Elizabeth bei einem Treffen mit GCHQ, Großbritanniens Security and Cyber Agency.

Queen Elizabeth, 92, nahm nach einer langen Winterpause ihren ersten Termin im neuen Jahr wahr. Die Monarchin erschien am Donnerstag, den 14. Februar, im Headquarter von GCHQ. Dabei handelt es sich um die britische Regierungsbehörde, die sich mit geheimer Datenübertragung und Kryptographie befasst. Eine essenzielle Aufgabe, die auch die Sicherheit der Royals garantieren soll. Queen Elizabeth deckt bei dem Termin alte Codes auf. 

Queen Elizabeth hatte einen geheimen Code-Namen

Die 92-Jährige begutachtet gemeinsam mit dem Direktor des GCHQ den Alan Turning Room. Hier haben britische Informatiker verschlüsselte Codes im zweiten Weltkrieg geknackt und versucht, das Vorhaben der Deutschen daraus zu ermitteln. In diesem Rahmen wurde der Queen auch das Code-Buch aus dem Jahr 1939 gezeigt, mit dem der Geheimdienst codierte Nachriten verfasste, die zwischen dem königlichen Haushalt und der Regierung ausgetauscht wurden. Aus dem alten Buch gehen auch die Code-Namen für die damalige Prinzessin Elizabeth und ihre Schwester Prinzessin Margaret hervor, als diese sich 1947 gemeinsam in Südafrika aufhielten. Elizabeth wurde als "2519" und Margaret als "6101" bezeichnet. 

Prinz Harry + Herzogin Meghan

Ihre Sicherheit kostet Großbritannien Millionen

Prinz Harry und Herzogin Meghan sorgen für ordentlich Wirbel in Windsor.

Ein Jahrhundert voller Geheimnisse 

Am Ende des Termins enthüllt die Monarchin eine Gedenktafel, um die Arbeit der Informatiker zu ehren. Auf der Tafel versteckt sich eine verschlüsselte Botschaft, die nur bei genauem Hinsehen auffällt. Entdecken Sie die verschlüsselte Nachricht? Die Punkte und Linien unter den Buchstaben sind eine Codierung und bedeuten: "100 Jahre geheim!" Der königliche Palast steigt auf Twitter mit ein und verfasst auch eine geheime Nachricht. Haben Sie eine Vermutung? Des Rätsels Lösung finden sie hier.  

 

Queen Elizabeth arbeitet noch immer mit dem Geheimdienst zusammen

Die Queen und ihre Familie können sich noch immer auf die Arbeit der Informatiker verlassen. Nach dem Termin verkündet ein Mitarbeiter, dass die Queen seit 75 Jahren eng mit der speziellen Regierungsbehörde zusammenarbeiten würde. "Sie ist die Person auf der Welt, die mehr als jede andere unser erarbeitetes Wissen erhalten hat."

Von wegen volksnah

Herzogin Meghan und Prinz Harry umringt von Bodyguards

11. Juli 2018   Gemeinsam schaut das royale Ehepaar den Kindern beim Sport zu.
Auch wenn das Sicherheitspersonal im Hintergrund auf Diskretion setzt, die Vorkehrungen zum Schutz des Herzogpaares von Sussex sind nicht zu übersehen.
©Gala
Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema