VG-Wort Pixel

Queen Elizabeth Erster Auftritt nach Corona-Erkrankung

Queen Elizabeth
© Dana Press
Queen Elizabeth versetzte die Briten am 20. Februar 2022 in große Sorge: Die Monarchin hatte sich mit dem Coronavirus infiziert. Mittlerweile ist die Königin wieder genesen und bereit, ihrer Arbeit wie gewohnt nachzugehen.

Queen Elizabeth, 95, konnte sich laut britischen Medienberichten am vergangenen Wochenende, 26. und 27. Februar 2022, aus der Corona-Isolation "freitesten" und nach ihrem negativen Ergebnis endlich wieder ihre Familie sehen. Das soll sie auch direkt in die Tat umgesetzt haben und sich am Sonntag mit Prinzessin Beatrice, 33, Prinz William, 39, Herzogin Catherine, 40, sowie ihren Urenkeln Prinz George, 8, Prinzessin Charlotte, 6, Prinz Louis, 3, und Sienna, 5 Monate, in Frogmore getroffen haben.

Queen Elizabeth nimmt ihre Arbeit wieder auf

Nach dem vergnüglichen Nachmittag folgt nun die Arbeit. Wie der Buckingham Palast verkündet, hat sich die Queen am Dienstag, 1. März, wieder so fit gefühlt, um zwei digitale Audienzen wahrnehmen zu können. Die 95-Jährige empfing die Botschafter aus Andorra und dem Tschad.

Fotos, die der Palast veröffentlicht, zeigen eine konzentriert in den Bildschirm sprechende Queen. Ihre Haare liegen perfekt, sie trägt ein leuchtend-grünes Kleid und auch sonst scheint sich die Monarchin gut von ihrer Erkrankung erholt zu haben. Der Palast betonte auch während ihrer Isolation immer wieder, dass die 95-Jährige nur mit milden Erkältungssymptomen zu kämpfen hatte.

Verwendete Quellen: twitter.com

aen Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken