VG-Wort Pixel

Queen Elizabeth Nachfolger für Harry und Meghan stehen "seit langer Zeit" fest

Queen Elizabeth, Herzogin Meghan und Prinz Harry
© Getty Images
Queen Elizabeth hat Herzogin Meghan und Prinz Harry am 19. Februar ihre Schirmherrschaften entzogen. Nun sollen andere Mitglieder der königlichen Familie die neuen Aufgaben übernehmen. Damit ist allerdings nicht jeder zufrieden.

Wie die britische Zeitung "Mirror" berichtet, soll Queen Elizabeth, 94, bereits entschieden haben, welche Mitglieder der "Firma" fortan die Schirmherrschaften von Herzogin Meghan, 39, und Prinz Harry, 36, übernehmen werden. Im Rennen sind: Prinzessin Anne, 70, Prinz Edward, 56, seine Frau, Gräfin Sophie von Wessex, 56 und Prinz William, 38.  Das soll die Queen bereits "vor langer Zeit" entschieden haben, verrät ein Palast-Insider. Dazu gab der Buckingham Palast bisher keinen Kommentar ab.

Queen Elizabeth entscheidet: Wer übernimmt die Aufgaben von Harry?

Prinzessin Anne wird dem Bericht zufolge als Nachfolgerin von Prinz Harry als Captain General der "Royal Marines" gehandelt. Harrys Position als Ehren-Luftkommandant der "RAF Honington" geht wahrscheinlich an Prinz William. Harrys Rolle als Commodore-in-Chief der Organisation "Small Ships and Diving" muss ebenfalls noch neu besetzt werde, das gilt auch für seine Schirmherrschaften über die "England Rugby Union" und die "Rugby Football League". Die Liga-Chefs sollen insgeheim hoffen, dass Prinz William das übernehmen wird. 

Prinz Harry wird nach Auskunft britischer Medien die Schirmherrschaft für die Organisationen "Wellchild" und "The Invictus Foundation" zugunsten von Soldaten und Veteranen behalten. "Invictus" hat Prinz Harry gegründet, "Wellchild" ist er privat verbunden.

Herzogin Meghan: Wer ihr Nachfolger wird, hat es schwer

Prinz Edward oder seine Ehefrau Sophie könnten Herzogin Meghan als Schirmherrin des "National Theater" ersetzen. Doch es gibt ein Problem: Das Nationaltheater dankte Meghan in der vergangenen Woche öffentlich dafür, dass sie sich für die Arbeit mit Gemeinden und jungen Menschen eingesetzt hat. Wie der "Mirror" allerdings wissen will, ist der Vorstand über Meghans Aussteigen "tief gespalten" und überlegt sogar, die Herzogin zu bitten, sich in einer inoffiziellen Rolle weiter für das Theater zu engagieren.

Gräfin Sophie von Wessex wird zudem auch als Nachfolgerin von Meghans Position als Schirmherrin der "Association of Commonwealth Universities" gehandelt. Herzogin Meghan wird ihr Engagement für die Tierschutz-Organisation "Mayhew" sowie die Frauen-Charity "Smart Works" fortsetzen, da sie diese "privat" übernommen hat.

Wer Harrys und Meghans Ämter als Präsident und Vizepräsidentin des "The Queen's Commonwealth Trust" übernehmen wird, ist noch unbekannt. 

Verwendete Quellen: mirror.co.uk

aen Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken