Queen Elizabeth: Königin der U-Bahn

Volksnähe der besonderen Art: Ab 2018 wird die Queen unzählige Londoner transportieren - dank einer U-Bahn-Linie ihres Namens. Jetzt besuchte die Königin die Baustelle

Da sage noch einmal jemand, Queen Elizabeth II. habe den Kontakt zu ihren Landsleuten verloren. Anlässlich des Baus einer neuen U-Bahnlinie, die durch London verläuft, begab sich die Monarchin zusammen mit dem Bürgermeister und dem Verkehrsminister an der "Bond Station" unter Tage, um die Arbeiter zu besuchen, berichtet die britische "Daily Mail". Doch die royale Stippvisite war natürlich kein Zufall, vielmehr präsentierte sie stolz den Namen der 2018 in Betrieb gehenden Regionalexpress-Linie, die die Londoner zwischen Shenfield und Abbey Wood im Osten und Reading und Heathrow im Westen bewegen soll: Es wird die "Elizabeth Line". Bürgermeister Boris Johnson bei der Bekanntgabe: "Queen Elizabeth hat ihrem Land auf außerordentliche Weise über eine nie zuvor dagewesene Dauer gedient und so ist es nur richtig, dass sie gehert werden soll mit einem Tribut, der Jahrhunderte überdauern wird."

Stars in der U-Bahn

Einsteigen bitte! Zügig unterwegs mit den Stars

Herrlich bodenständig: Bradley Cooper und Tochter Lea fahren gemeinsam mit der New Yorker Subway. Der Schauspieler versucht sich mit einer Sonnenbrille zu tarnen, wird aber natürlich dennoch erkannt. 
Endlich geschafft! Nach ihrer zweiwöchigen Atlantiküberquerung ist Klima-Aktivistin Greta Thunberg im Big Apple angekommen. Sichtlich erschöpft aber happy postet Greta dieses Foto aus der New Yorker Subway. Viel Zeit sich auszuruhen hat sie jedoch nicht, denn bereits morgen wird sie mit "Friday's For Future" vor dem UN-Hauptquartier demonstrieren.
"Unter Menschen", postet Sido zu seinem Foto aus der New Yorker U-Bahn. Ob es für den Rapper in Deutschland auch so entspannt verlaufen wäre?
Gut getarnt schleicht sich Hollywoodstar Kevin Bacon in die NYC Subway. Wie aufregend!

61

Farblich mit dem eigenen Outfit natürlich perfekt auf das violette Schild abgestimmt, zeigte sich Queen Elizabeth sichtlich glücklich über die Ehre. Tatsächlich verbindet sie eine besondere Geschichte mit der Londoner U-Bahn: 1969 war sie die erste regierende Monarchin überhaupt, die bei der Eröffnung der "Victoria Line" mit der U-Bahn fuhr.

Und erst neulich ließ die Queen ihre Schwiegerenkelin, Herzogin Catherine, schlecht aussehen: Sie nahm für die Reise von ihrer Residenz Sandringham in Norfolk zurück nach London den Zug, während die Jahrzehnte jüngere Vertreterin der Royal Family für den umgekehrten Weg von London nach Norfolk einen Hubschrauber nutzte. Bahn frei für die Queen also!

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals