Queen Elizabeth: Deshalb verzichtet sie auf eine große Feier

Vor 65 Jahren wurde Queen Elizabeth im zarten Alter von 25 Jahren die Königin Großbritanniens. Nach Feiern ist ihr dennoch nicht zumute

Queen Elizabeth 

Ein Leben für die Krone: Seit sage und schreibe 65 Jahren sitzt Queen Elizabeth schon auf dem Thron - und ist damit die derzeit am längsten amtierende Monarchin der Welt. Mit dem "Saphir-Jubiläum" stellt die 90-Jährige auch als Königin von Großbritannien einen neuen Rekord auf: Keiner saß vor ihr so lange auf dem britischen Thron. Doch zum Feiern ist der Queen auch in diesem Jahr nicht zumute.

Traurige Erinnerung 

Denn der 6. Februar 1952, der Tag an dem sie den Thron erbte, bleibt für Elizabeth in erster Linie der Todestag ihres Vaters König George VI. Mit nur 56 Jahren starb er damals überraschend an Lungenkrebs.

Herzogin Meghan

Tief enttäuscht von der Royal Family: "Habe alles für diese Familie aufgegeben"

Herzogin Meghan
Herzogin Meghan fühlte sich in der Königsfamilie nicht so willkommen, wie sie es sich gewünscht hätte.
©Gala

Queen Elizabeth zieht sich zurück

Den Tag verbrachte die Queen daher zurückgezogen auf dem Landsitz Sandringham. Wie schon in den vergangenen Jahren zieht sie es vor, dort den Jahrestag gemeinsam mit ihrem Ehemann Prinz Philipp, 95, zu begehen. In London wurden ihr zu Ehren Salutschüsse abgefeuert. Zudem wurde eine Serie Sondermünzen geprägt und Sonderbriefmarken herausgegeben.  Das war es aber auch fast schon. Einen öffentlichen Auftritt der Königin gab es nicht. 

"Sie ist das Gegenteil von protzig"

Sowieso sei die die 90-Jährige kein Fan großer Feiern, betont der Royal-Experte Robert Lacey gegenüber dem "People"-Magazin. "Sie ist normalerweise schüchtern und das Gegenteil von protzig."

Eine gute Dosis royaler Jahrestage

Außerdem hätten die Briten ihre Königin im vergangenen Jahr sowieso schon häufig hochleben lassen. So zelebrierte die Queen im vergangenen Jahr ihren 90. Geburtstag im großen Rahmen zelebriert: Zehntausende Menschen jubelten ihrer Monarchin zu. "Sie hat ein gutes Gefühl dafür, es mit den royalen Jahrestagen nicht zu übertreiben", meint Lacey. 

Das nächste Jubiläum steht an

Denn die Queen und Prinz Philip sehen bereits dem nächsten freudigen Jubiläum entgegen: Im November 2017 feiern beide nach 70 Jahren Ehe ihre Platin-Hochzeit.

Queen Elizabeth

Ein Leben für die Krone

Vor 67 Jahren, am 2. Juni 1953, wurde mit pompösen Krönungsfeierlichkeiten in London aus der jungen "Lillibeth" die jetzige und damit am längsten amtierende Monarchin der Welt: Königin Elizabeth II.  Schauen Sie mit uns zurück auf das außergewöhnliche Leben der Queen.
1926: Elizabeth mit ihren stolzen Eltern.
29. Mai 1926  Queen Elizabeth wird in der Privatkapelle des Buckingham Palastes auf den Namen Elisabeth Alexandra Mary getauft. Ihre Paten waren ihre Eltern, Lord Strathmore, Prinz Arthur (Urgroßonkel väterlicherseits), Prinzessin Mary (Tante väterlicherseits) und Mary Elphinstone (Tante mütterlicherseits).
1927  Mit einem Jahr bezauberte die kleine Lizzie schon mit sonnigem Gemüt.

64



Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals