VG-Wort Pixel

Queen Elizabeth Videochat zum Geburtstag brachte ein Wiedersehen mit Baby Archie

Queen Elizabeth, Herzogin Meghan und Prinz Harry 
© Getty Images
Queen Elizabeth feiert ihren 94. Geburtstag in der Corona-Isolation. Auf Glückwünsche ihrer Familie muss sie dennoch nicht verzichten.

Queen Elizabeth wurde am Dienstag (21. April) 94 Jahre alt. Glückwünsche dazu gab es von ihren Verwandten via Social Media - dabei gab es auch ein süßes Wiedersehen. Denn gemeinsam gefeiert hat die königliche Familie nicht. Die Monarchin befindet sich mit ihrem Ehemann Prinz Philip, 98, in Corona-Isolation auf Schloss Windsor.

Queen Elizabeth: Glückwünsche ihrer Familie über Social Media

Prinz William, 37, und Herzogin Kate, 38, posteten auf Instagram ein Foto, auf dem das Paar mit der Queen zusammen bei der Chelsea Flower Show zu sehen ist und schrieben dazu: "Wir wünschen Ihrer Majestät der Königin heute einen sehr glücklichen 94. Geburtstag!"

Auch Prinz Charles, 71, und Herzogin Camilla, 72, sendeten auf Instagram ihre Glückwünsche und teilten dazu eine Reihe von Fotos, die die Queen mit ihrem ältesten Sohn, zum Teil zusammen mit Camilla zeigen. Darunter ein süßer schwarz-weiß Schnappschuss von Charles in seinem Kinderbett. 

Videokonferenz mit der ganzen Familie?

"Mail Online" berichtet unter Berufung auf eine Quelle aus dem Buckingham Palast, dass der Geburtstag der Queen nicht auf besondere Weise gefeiert werde. Alle Telefon- oder Videoanrufe, die sie von ihrer Familie erhält, sollen demnach privat gehalten werden. Laut britischen Medienberichten hat die königliche Familie angeblich eine Videokonferenz geplant, um der Queen zu gratulieren. 

Eine Information ist nun doch durchgesickert: Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 38, haben der Queen per Video gratuliert. Und dabei gab es für Elizabeth II auch ein Wiedersehen mit ihrem Großenkel Baby Archie - das verkündete laut "Mail Online" ein Sprecher. 

Keine Kanonenschüsse 

Wegen der Coronakrise verzichtet die Queen auch auf die Kanonenschüsse, die sonst zu Ehren der königlichen Familie an Geburtstagen oder Jubiläen abgefeuert werden. Damit ist es das erste Jahr ohne Geburtstagsschüsse seit ihrer 68-jährigen Regentschaft. Auch in der Westminster Abbey ertönen heute keine Glocken - die Glückwünsche für die Queen wurden via Instagram überreicht. 

Die Militärparade Trooping the Colour, die jährlich im Juni zu Ehren des Geburtstages der Queen abgehalten wird, findet 2020 ebenfalls nicht wie geplant statt.

Verwendete Quellen:Instagram, Mail Online

SpotOnNews

Mehr zum Thema