Queen Elizabeth II.: Für sie gibt es eine geheime Tür im Palast

Was wäre ein Palast ohne Geheimgänge! So manch verborgener Gang dürfte der Queen die Wege im Buckingham Palast verkürzen. Einer davon wurde nun aufgedeckt 

Jedes Jahr im Sommer, wenn Queen Elizabeth, 92, sich auf Schloss Balmoral nach Schottland zurückzieht, öffnet der Buckingham Palast seine Pforten für Besucher. Sie dürfen in der Zeit die sogenannten "State Rooms", also die offiziellen Räume des Palastes besichtigen. In einem davon lohnt es sich, ganz genau hinzuschauen. Denn im "White Drawing Room" versteckt sich eine geheime Tür, die zu den privaten Gemächern der Königin führt, berichtet das britische Magazin "Hello!". 

Abkürzung zu den Privaträumen der Queen

Auf den ersten Blick erscheinen der große goldene Spiegel und die Kommode wie das andere Mobiliar in dem Raum. Doch der imposante Spiegel mit Goldrahmen ist tatsächlich eine Tür, die den Zugang zu einer weiteren Tür freigibt. Dahinter wiederum verstecken sich die privaten Wohnräume von Queen Elizabeth und Prinz Philip. Durch die Geheimtür können sie schnell von ihrem Palast-Appartment in die repräsentativen Räume des Palastes, die sogenannten "State Rooms" kommen. Die dekorativen Elemente auf der Spiegel-Kommode, wie die vergoldeten Kerzenständer und ein edles Gefäß, sind laut "Hello!" permanent festgeklebt, damit beim Öffnen und Schließen der Tür nichts herunterfallen kann. 

Links neben dem weißen Kamin befindet sich ein großer Spiegel, der gleichzeitig auch eine Tür ist. Dahinter verbergen sich die Privaträume der Königin und Prinz Philip

Wer dem Buckingham Palast einen Besuch abstattet, darf auch einen kleinen Blick hinter die Spiegel-Tür werfen. Diese ist für die Besucher nur angelehnt. Doch mehr als die zweite Tür gibt es nicht zu sehen: Der Blick in die privaten Räume der Monarchin bleiben Besuchern verwehrt.

Multifunktionsraum im Buckingham Palast

Im Juli 2017 empfingen die Queen und Prinz Philip das spanische Königspaar Letizia und Felipe. 

Obwohl der "White Drawing Room" einer der kleineren Repräsentationsräume des Palastes ist, nutzt ihn die Königsfamilie häufig für Empfänge von Staatsoberhäuptern oder anderen Royals. So begrüßten die Queen und Prinz Philip dort unter anderem das spanische Königspaar Felipe und Letizia. Auch Familienfotos wurden schon dort geschossen oder die Weihnachtsansprache der Königin aufgezeichnet. 

Queen Elizabeth

Blick hinter die Kulissen des Buckingham Palastes

Queen Elizabeth 

Der Buckingham Palast in London ist als Wohnort und Arbeitsplatz der Queen eines der berühmtesten Gebäude der Welt. Er wurde im frühen 17. Jahrhundert erbaut und verfügt über 775 Zimmer, darunter 19 Prunkräume ("State Rooms"), 52 Königs- und Gästezimmer, 188 Zimmer für Personal, 92 Büros und 78 Badezimmer.  Seit 1837 lebt der amtierende König oder die amtierende Königin im Palast.

Hier wohnen Kate, Meghan & Co.

Zu Besuch bei den Royals

Prinz Harry + Herzogin Meghan
Buckingham Palast, Clarence House und Kensington Palast: Die britischen Royals wohnen mittendrin im Londoner Trubel. GALA nimmt Sie mit auf eine Tour zu den royalen Schauplätzen der britischen Hauptstadt.
©Gala


Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals