VG-Wort Pixel

Queen Elizabeth Ein Mitglied ihrer Garde wurde verhaftet


War die königliche Familie schon wieder in Gefahr? Ein Mitglied der "Queen's Guard" soll versucht haben eine Bombe zu bauen

Was für ein Schock! Kurz nachdem im Mai ein Mörder auf dem Gelände des Buckingham Palasts festgenommen worden war, wurde jetzt bekannt, dass die königliche Familie im Januar schon einmal in großer Gefahr war.

Seine Affäre zeigte ihn an

Der 28-jährige Danyal Davies, ein Mitglied der Queen's Guard, hat offensichtlich in den Combermere Barracks in Windsor, eine Militäranlage nur eine Meile von Windsor Castle entfernt, versucht eine Bombe zu bauen.

Schlimmeres konnte wohl nur dank der Frau verhindert werden, mit der der Mann eine Affäre hatte: Ihr hatte Davies über YouTube ein Video geschickt, auf dem zu sehen war, wie man einen selbstgebauten Sprengkörper macht und wie er funktioniert. Die besorgte Frau hatte ihren Liebhaber daraufhin bei der Armee angezeigt.

Terrorgefahr?

Sie ging von einer Terrorgefahr aus. Die Militärpolizei nahm den 28-Jährigen daraufhin fest. Bei einer Durchsuchung stellte Polizei auch ein Video sicher, auf dem er einen russischen Raktenwerfer ausprobiert. Außerdem entdeckte die Polizei SMS-Nachrichten, in denen er über den Ankauf von nachgebildeten Waffen diskutiert haben soll.

Der ganze Vorfall soll sich schon im Januar ereignet haben. Die königliche Familie ist daher außer Gefahr. Dennoch ist es besorgniserregend, dass sich schon mehrere Zwischenfälle ereignet haben, die Zweifel an der Sicherheit der britischen Royals aufkommen lassen.

Neben dem Mann, der im Mai 2016 auf das Gelände des Buckingham Palasts eingedrungen war, wurde auch schon 2013 ein Tourist bei einem Einbruch ertappt, 1982 schaffte es ein Mann sogar, in das Schlafzimmer der Queen zu gelangen.

jkr / mit Material von danapress Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken