Queen Elizabeth: Dieses kuriose Geschenk bekam sie zur Hochzeit - und das hundert Male

Rund 1700 Geschenke bekam Queen Elizabeth zu ihrer Hochzeit mit Prinz Philip 1947. Eines davon war höchst skurril 

Wenn eine Prinzessin heiratet, kann sich der Hof auf eine Flut von Geschenken gefasst machen. So geschehen auch am 20. November 1947, als Prinzessin Elisabeth (die spätere Queen Elizabeth) ihrem Prinz Philip das Ja-Wort gab. Etwa 1700 Geschenke erhielten sie von Gratulanten aus dem britischen Volk, heißt es in der Dokumentation "The Majestic Life of Queen Elizabeth II". Während das Paar damals viele nützliche Geschenke erhielt, wählten auffällig viele Briten eine skurrile Aufmerksamkeit speziell für Elizabeth. 

Queen Elizabeth bekam Nylonstrümpfe

Der royale Biograf Robert Lacey weiß, um was es sich bei den Präsenten gehandelt hat: "Eine reizende Erinnerung ist, dass unter den rund 1700 Hochzeitsgeschenken, die offiziell aufgeführt waren, einige Hundert Nylonstrümpfe waren, die speziell an die Prinzessin adressiert waren." 

Queen Elizabeth + Prinz Philip

Eine Ehe ohne Ende

7. Mai 2019  Überraschender Auftritt: Prinz Philip, der sich eigentlich seit Mitte 2017 im Ruhestand befindet, lässt es sich nicht nehmen, seine Frau Queen Elizabeth zu einem Mittagessen mit den Mitgliedern des Order of Merit auf Schloss Windsor zu begleiten. Philip gehört dem Order of Merit bereits seit 1968 an.
7. Mai 2019  Er posiert sogar mit den anderen Teilnehmern für ein Gruppenfoto.
19. Mai 2018  Wieder ist ein Enkel unter der Haube! Queen Elizabeth und Prinz Philip haben gemeinsam den Traugottesdienst besucht, in dem sich Prinz Harry und Meghan Markle das Jawort gegeben haben.
November 2017  Zum Hochzeitstag gibt es eine Gedenkmünze, die die Queen und Prinz Philip bei "Trooping the Colour" auf dem Pferd zeigt. Die Inschrift besagt "Eheliche Liebe hat sie im Glück vereint".

53

Während man heutzutage mit ein Paar Strümpfen den wenigsten Freudenschreie entlocken kann, waren die hauchdünnen Beinwärmer damals in der Nachkriegszeit heiß begehrt, denn seit 1941 war Kleidung rationiert worden, weshalb einige Kleidungsstücke, darunter auch Nylonstrümpfe und -strumpfhosen, als Luxusgüter galten. Wählte man derartige Teile also als Geschenk, zeigte man damit seine besondere Verbundenheit zu dem Beschenkten.

Nicht das letzte skurrile Geschenk

Ob sich Queen Elizabeth wirklich über vielen Nylonstrümpfen gefreut hat, darüber weiß der royale Biograf nichts zu berichten. In Sachen skurrile Geschenke waren die Nylonstrümpfe sicherlich eine gute Vorbereitung, dennin 66 Jahren auf dem Thron sind der Queen so einige Geschenke gemacht worden, bei denen sie geschmunzelt haben dürfte. Zum Beispiel über die 

Queen Elizabeth

Witzig! Diese Maschine soll ihr bei royalen Pflichten helfen

Queen Elizabeth hat in ihrer Amtszeit schon tausende Male gewunken

. "Ihre Majestät war begeistert", erinnert sich Prinzessin Anne in ihrem Buch "Queen of the World".

Verwendete Quellen: The Sun

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals