Queen Elizabeth: Diesem Hobby geht sie nur ein Mal im Jahr nach

Pferde, Pferderennen und natürlich ihre Hunde. Queen Elizabeth hat einige Interessen, die die Öffentlichkeit bereits kennt. Doch dieses Hobby überrascht

Queen Elizabeth

Queen Elizabeth, 92, hat so einige sehr sympathische Interessen. Die Liebe zu ihren Corgis oder ihr Faible für Pferde und Pferderennen sind der Öffentlichkeit längst bekannt. Doch ein weniger bekanntes Hobby der Monarchin dürfte selbst einige ihrer Fans noch überraschen: Die 92-Jährige schwingt gerne mal das Tanzbein. 

Die Queen liebt schottische Country-Musik

Besonders gern tanzt die Königin von England zu schottischer Country-Musik. Jedes Jahr, wenn sie im Sommer auf Schloss Balmoral weilt, veranstaltet sie für Nachbarn, das Schlosspersonal und nicht zuletzt sich selbst einen Tanzabend, heißt es auf der offiziellen Website der Königsfamilie. Von einem dieser Abende gibt es sogar ein Video. 

Prinz Philip tanzt mit 

Die Aufnahme zeigt die Queen 1990 in einem blauen Kleid über das Tanzparkett schweben - sichtlich vergnügt. Zusammen mit ihrem Prinz Philip, 97, ihrem Sohn Prinz Charles, 69, und Tochter Prinzessin Anne, 68, tanzt die Queen den traditionellen "Eightsome Reel"-Tanz. Und eins muss man der Königin lassen: Die Schritte sitzen!

Royals

Heimlicher Blick hinter die Palastmauern

Der "Buckingham Palace" ist so etwas wie das Hauptquartier der Familienfirma der Windsors. Er dient seit 1837 den britischen Monarchen als Amtssitz und wird für Empfänge, Audienzen, Investituren und Staatsbankette genutzt. Laut Webseite des britischen Königshauses verfügt der Palast über 775 Räume. Teile des "Buckingham Palace", darunter auch die Gallerie und die sogenannten "State rooms", können mehrere Monate im Jahr besichtigt werden. Immer dann nämlich, wenn die Queen eine ihrer anderen Residenzen bewohnt.
Auch Kanzlerin Angela Merkel wird nicht im privaten Wohnzimmer der Queen zu einer Tasse Tee gebeten. Dafür bietet der "Buckingham Palace" genügend andere, repräsentative Räume.  Ob sich die Bundeskanzlerin ein wenig umgeschaut hat? Denn es gibt viel zu entdecken!
Audienzen, wie hier mit dem Kronprinz von Saudi-Arabien, Prinz Mohammed Bin Salman, gehören zum Alltag.    Nach dem höflichen Händeschütteln und einigen netten Worten, setzt man sich auf die bereitstehenden Stühle. Damit kein Missverständnis aufkommt, wo die Queen sitzt, hat sie auf einem bereits ihre Handtasche drapiert. Die Königin sitzt offenbar gerne am (künstlichen) Kaminfeuer.
Im Februar 2018 empfängt die Königin Ellison Greenslade, den Hochkommissar des Commonwealth auf den Bahamas.  Beim Blick durch den Raum fallen etliche gerahmte Porträts auf, die - auf den ersten Blick - wahllos angeordnet auf kleinen Tischen und Kommoden stehen. Aber die Queen platziert und dekoriert diese Bilder offenbar mit Bedacht - und je nach Jahr und vergangenem Ereignis wechselt die Zusammenstellung.   Links hinter dem Commonwealth-Vertreter, auf dem kleinen Tisch, ist die Familienporträtecke. Zu erkennen ist beispielsweise ein Hochzeitsbild von Zara und Mike Tindall. Rechts von der Queen, unter der kleinen Lampe: Die Bilder der dänischen Royals. Königin Margrethe (links) und der im Februar verstorbene Prinz Henrik (halb verdeckt durchs Kissen). Und weiter rechts - unter dem Rosenstrauß - die norwegischen Royals. Von links: König Harald, in der Mitte das norwegische Königspaar gemeinsam und rechts der verstorbene König Olav.

83

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema