Queen Elizabeth: Die Königin und der eiserne Thron

Ob die Herrscherin über 16 Commonwealth Realms neidisch auf diesen Thron ist? Queen Elizabeth besuchte das "Game Of Thrones"-Set und schaute sich die Requisiten ganz genau an

24. Juni 2014: Beim Staatsbesuch in Nordirland hat Queen Elizabeth Gelegenheit, sich am Set der Serie "Games Of Thrones" umzuschauen. Vielleicht hätte sie in dem aus Schwertern gestalteten Thron auch gerne mal Platz genommen?

Dass Queen Elizabeth ein "Game Of Thrones"-Fan ist, ist eher unwahrscheinlich. Die 88-Jährige und Prinz Philip wirkten allerdings sehr interessiert, als sie am Dienstag (24. Juni) während ihres Staatsbesuchs in Nordirland das Set der Serie in Belfast besuchten.

In den "Paint Hall Studios" im Titanic Quarter, wo die erfolgreiche Sendung gedreht wird, schauten sich die Queen und ihr Ehemann "Game Of Thrones"-Requisiten wie Rüstungen, Kostüme, Kelche, das Ritterbuch "Book Of Brothers" und natürlich den eisernen Thron an, auf dem in der Serie der König der sieben Reiche Platz nehmen darf.

Vielleicht holt sich Queen Elizabeth hier gerade Ideen für ihre eigene Einrichtung im Buckingham Palast.

Das aufwendige, aus Schwertern gestaltete Möbelstück zog die Aufmerksamkeit der Queen besonders auf sich. Auch wenn es Fans und Presse vielleicht gehofft haben, setzte sich Queen Elizabeth allerdings nicht auf den Thron. Sie nahm lediglich freudig ein Modell des Regentenstuhls entgegen.

Elizabeth und Philip trafen außerdem auf die "Game Of Thrones"-Darsteller Maisie Williams, Kit Harington, Lena Headey und Conleth Hill. Produzenten und Autoren erklärten den Royals laut "hellomagazine.com", um was genau es eigentlich in der Serie geht und welchen Einfluss sie auf die Wirtschaft Nordirlands hat. So wird die Königin sicher gern gehört haben, dass durch die Produktion der bisherigen vier Staffeln umgerechnet 109 Millionen Euro in die Region geflossen sind. Außerdem biete die Serie 900 Vollzeit-Arbeitsplätze und 5700 Teilzeit-Jobs. Wer weiß, vielleicht wird Queen Elizabeth jetzt doch noch zum "Game Of Thrones"-Fan.

Zumindest schien der Besuch des Sets ein besonderer Termin für die Königin gewesen zu sein, der seine Schatten bis nach London warf. Denn während des Wachwechsels vor dem Buckingham Palast am Morgen musste die Kapelle der royalen Leibwächter ein ungewohntes Musikstück spielen. "Weil die Queen heute das Set von 'Game Of Thrones' besucht, hat der Palast gebeten, dass wir das Titellied spielen ... haben wir gemacht!", ist auf der offiziellen Facebookseite der "Band Of The Scots Guard" zu lesen.

Queen Elizabeth

Besuch am "Game Of Thrones"-Set

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals