VG-Wort Pixel

Queen Elizabeth "Untypisch glücklich" am Tag der Hochzeit von William und Catherine

Queen Elizabeth beim fröhlichen Plaudern mit Carole Middleton (li.) und Herzogin Camilla vor der Westminster Abbey 
Queen Elizabeth beim fröhlichen Plaudern mit Carole Middleton (li.) und Herzogin Camilla vor der Westminster Abbey 
© Ian Gavan/GP / Getty Images
Bei der Hochzeit von Prinz William und Herzogin Catherine erlebte man Queen Elizabeth so ausgelassen und emotional wie nur selten. Den Grund dafür enthüllen nun Palast-Insider:innen.

Dass Queen Elizabeth, 96, über die Vermählung ihres Enkels, Prinz William, 40, mit Kate Middleton, 40, erfreut war, ist längst kein Geheimnis mehr. Bei der großen royalen Hochzeit am 29. April 2011 sah man sie dementsprechend gut gelaunt im Bentley an der Seite von Prinz Philip, †99, vor der Westminster Abbey vorfahren und später vom Balkon des Buckingham Palasts winken. Doch auch emotional soll ihr der Tag besonders nahe gegangen sein. Palastmitarbeiter:innen meinen, sie sei "untypisch glücklich" gewesen.  

Queen Elizabeth war froh, dass die Thronfolge gesichert war

Der Grund: Offenbar war sie äußerst froh darüber, dass die Erbfolge für den Thron damit gesichert war. "Wenn man von der Queen hört, dass man einen wirklich guten Job macht und dazu noch Unterstützung von seinem Ehemann bekommt, wächst das Selbstvertrauen", so ein Insider aus Palastkreisen gegenüber "People". 

Ihr Gefühl für die Frau ihres Enkels sollte die Monarchin nicht trügen. In den darauffolgenden Jahren entwickelte sich Kate zu einem echten Asset für sie. Kein Wunder, denn trotz der 56 Jahre, die zwischen ihnen liegen, bringt die heute 40-Jährige ähnliche Qualifikationen wie die Queen für den Job als arbeitende Royal mit: stoische Ruhe, Diskretion und Loyalität. Sie ist pflichtbewusst und ihr Engagement im Namen der Krone unerschütterlich. Dennoch zeigt sie sich bei öffentlichen Auftritten oder zufälligen Begegnungen volksnah und menschlich.

Herzogin Catherine wurde auf ihren "Job" gut vorbereitet

Vor ihrer Ehe mit Prinz William "trank sie Tee mit den Hofdamen und nahm Briefings der Privatsekretäre wahr. Die Leute wollten, dass es funktioniert", so ein royaler Insider. "Und alle wurden mit den Erfolgen des Paares belohnt."

Herzogin Catherine und Prinz William

Bevor sie an der Seite des Thronfolgers eine womöglich lange Regentschaft antritt, hat die Herzogin von Cambridge genügend Zeit, sich einiges bei der Queen abzuschauen. "Catherine hat durch Beobachten gelernt", erklärt Queen-Biografin Sally Bedell Smith. "Sie weiß, was ankommt. Sie wird viel von dieser Königin aufgesogen haben."

Verwendete Quelle: people.com

spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken