Queen Elizabeth: Auf diese Tradition kann sie verzichten

Obwohl Queen Elizabeth für die Monarchie lebt, gibt es die ein oder andere Tradition, auf die sie gut verzichten kann.

Der Buckingham Palast feiert den 200. Geburtstag von Königin Victoria (24. Mai 1819) mit einer Sonderausstellung, die der Ur-Ur-Großmutter von Queen Elizabeth, 93, gewidmet ist. Vor der offiziellen Eröffnung bekam die Königin britischen Medienberichten zufolge eine private Führung. Bei der Erkundung ihrer Familiengeschichte soll sie allerdings auf eine Tradition gestoßen sein, auf die sie heute gut verzichten kann.

Queen Elizabeth witzelt über königliche Tradition

Nachdem sich Queen Elizabeth fünf Minuten lang die virtuellen 3D-Tänzer, die eine "Quadrille", einen modischen Tanz aus dem 19. Jahrhundert mit vier Paaren, zu den Klängen von La Traviata aufführten, angeschaut hat, soll sie gewitzelt haben: "Gott sei Dank, das müssen wir heutzutage nicht mehr tun." Die Königin sei überglücklich, dass der Tanz nicht länger eine Tradition der königlichen Familie sei.

Herzogin Catherine + Herzogin Meghan

Geheime Botschaften in Wimbledon

Herzogin Catherine, Herzogin Meghan
Wie haben sich Herzogin Catherine, Pippa Matthews und Herzogin Meghan beim Frauenfinale in Wimbledon verstanden? Sehen Sie im Video die non-verbalen Zeichen, die Aufschluss zum Verhältnis der Frauen geben.
©Gala

Ausstellung zu Ehren von Königin Victoria 

Die Kuratorin der Ausstellung, Dr. Amanda Foreman, betonte gegenüber "Daily Mail" trotzdem, dass die Monarchin von der 3D-Nachbildung des viktorianischen Balltanzes "Quadrille" sehr fasziniert war. Die Projektion gehört zu einer Vielzahl von Präsentationen, mit denen sich die Besucher den Ballsaal so vorstellen können, wie er zu Lebzeiten von Königin Victoria ausgesehen hat.

Verwendete Quellen: Daily Mail, Standard

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals