VG-Wort Pixel

Queen Elizabeth + Prinz Philip Darum schlafen sie in getrennten Schlafzimmern

Prinz Philip + Queen Elizabeth II.
© Getty Images
Queen Elizabeth II. ist mit Prinz Philip seit beinahe 71 Jahren verheiratet. Doch ein gemeinsames Bett teilen sie sich nicht

Queen Elizabeth, 92, und Prinz Philip, 97, blicken auf 71 Jahre Ehe zurück - damit stellt das Paar in der Geschichte der britischen Royales einen Rekord auf. Bereits mit 13 Jahren verliebte sich die Queen in Prinz Philip, 1947 folgte die royale Hochzeit. Viele Höhen und Tiefen haben die Beiden bereits gemeistert - und konnten sich dabei immer auf die Unterstützung des jeweils anderen verlassen. Auch wenn sich Prinz Philip immer mehr aus der Öffentlichkeit zurückzieht, lässt er es sich nicht nehmen, seine Ehefrau zu hier und da zu begleiten. Es scheint, die Verbundenheit der Beiden ist nach 71 Jahren der Ehe tiefer denn je. Doch es gibt eine Sache, die teilt sich das Langzeit-Ehepaar bis heute nicht. 

Queen Elizabeth und Prinz Philip haben getrennte Betten 

Die Queen und ihr Ehemann schlafen in ihrem Zuhause, dem Buckingham Palace, in getrennten Betten mit eigenen Schlafzimmern. Keine störenden (Schnarch-)Geräusche, keine Platzprobleme, keine fehlende Decke - stattdessen erwachen beide ausgeglichen und ausgeruht am nächsten Morgen und begegnen sich - vielleicht sogar bereits frisiert, frisch gemacht und angezogen - am Frühstückstisch. Ob das eines der Geheimnisse für ihre lange Ehe ist?

In der Oberklasse keine Seltenheit

Tatsache ist jedenfalls, dass die Queen und Prinz Philip in getrennten Schlafzimmern nächtigen, in der Oberklasse keine Seltenheit darstellt. Nichtsdestotrotz bedeuten zwei separierte Betten nicht, dass das Ehepaar nicht auch zusammen in einem Schlafzimmer nächtigen kann, wenn ihnen danach ist. Vielleicht ist es gerade die Wahl, die ein Paar mit zwei Schlafzimmern hat, die den Zauber der ewigen Liebe aufrecht erhält. 

Verwendete Quellen:Express

jku Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken