VG-Wort Pixel

Queen Elizabeth Keine Rückkehr in den Palast, dafür mehr Zeit mit Prinz Philip

Queen Elizabeth und Prinz Philip
© Dana Press
Queen Elizabeth wird vorerst nicht wieder ihren Hauptwohnsitz in London einnehmen. Stattdessen zieht sie sich mit Prinz Philip an einen ganz besonderen Ort zurück.

Queen Elizabeth, 94, wird in den nächster Zeit offenbar nur für kurze Stippvisiten in London sein. Zwar endet ihr jährlicher Sommerurlaub mit Prinz Philip,99, im schottischen Balmoral bereits in wenigen Tagen. Eine Rückkehr zum Buckingham Palast kommt jedoch für die Monarchin aktuell nicht in Frage.

Queen Elizabeth und Prinz Philip: Rückkehr nach Schloss Windsor

"Die Königin und der Herzog von Edinburgh werden Balmoral Castle in der Woche ab dem 14. September verlassen, um private Zeit auf Sandringham zu verbringen", verkündet der Buckingham Palast, und verrät weiter: "Vorbehaltlich des Abschlusses des Herbstprogramms beabsichtigt Ihre Majestät, im Oktober auf Schloss Windsor zurückzukehren." Kurz: Ihre Majestät scheut sich offenbar, inmitten der noch andauernden Corona-Pandemie ihre Londoner Residenz zu beziehen. 

Stattdessen werden Queen Elizabeth und Prinz Philipp erst einmal rund zwei Wochen auf ihrer Wood Farm, einem gemütlichen Bauernhaus in einer abgelegenen Ecke des Sandringham Areals in Norfolk, verbringen. Das Cottage ist ein beliebter Rückzugsort für die Royals. Hier spielt die Palastroutine keine Rolle. Aus diesem Grund hat sich der Herzog von Edinburgh  dort niedergelassen, nachdem er von 2017 von allen royalen Pflichten zurückgetreten ist.

Das bedeutet Wood Farm für Queen Elizabeth und Prinz Philip

Bis zum Ausbruch der Corona-Pandemie hat der 99-Jährige auf diesem Fleckchen Erde ein beschauliches Leben geführt. Nun will er mit seiner Frau nach den Monaten in Windsor und im schottischen Balmoral offenbar noch einige ruhige Tage in seinem Alterswohnsitz verbringen, bevor die Monarchin wieder in den royalen Alltag eintauchen wird.

Queen Elizabeth steht auch mal am Herd

Wood Farm bedeutet dem Paar sehr viel. Es ist ein Ort, an dem das königliche Paar ein fast normales Leben führen kann. Die wenigen Bediensteten beispielsweise müssen sich nicht an den formellen Kleidungsstil des Palastes halten. Und die Queen lässt sich offenbar auch ab und zu einmal in der Küche blicken, verrät die "Daily Mail". Im Buckingham Palast oder den anderen offiziellen Residenzen ein undenkbares Szenario. 

In ihrem Bauernhaus fühlen sich die altgedienten Royals zurückversetzt in die Zeit ihrer frühen Ehejahre. Sie leben dort ein Leben wie einst auf Malta, wo Prinz Philip von 1949 bis 1951 als Marineoffizier eingesetzt war. Elizabeth erinnert dies offenbar heute noch als einzige Zeit in ihrem Leben, in der sie "normal" lebte.

Die damalige Prinzessin Elizabeth und Prinz Philip verbringen bereits 1947 ihren Honeymoon auf Malta und leben dort für ein paar Jahre ein beschauliches und sehr privates Leben.
Die damalige Prinzessin Elizabeth und Prinz Philip verbringen bereits 1947 ihren Honeymoon auf Malta und leben dort für ein paar Jahre ein beschauliches und sehr privates Leben.
© Getty Images

Nun wird das Paar in Sandringham also gemeinsam noch einmal private Zweisamkeit genießen, bevor die Queen wieder ihre Aufgaben wahrnehmen muss. Laut der offiziellen Mitteilung wird Ihre Majestät nach ihrer kleinen Auszeit schon bald im Buckingham Palast vorbeischauen, um Termine mit "ausgewählten Zielgruppen" und andere Verpflichtungen wahrzunehmen.

Verwendete Quelle:Buckingham Palast, Daily Mail, www.twitter.com/chrisshipitv

ama Gala

Mehr zum Thema