VG-Wort Pixel

Queen Elizabeth "Das war der schrecklichste Tag meines Lebens"

Queen Elizabeth
© Getty Images
Seit 66 Jahren hält Queen Elizabeth das Zepter in der Hand. Während dieser Zeit hat sie so einige schockierende Ereignisse erlebt – jetzt wurde der schlimmste Tag ihres Lebens enthüllt

Queen Elizabeth, 92, ist die am längsten amtierende Monarchin der Welt. Nicht nur familiär und gesellschaftlich durchlief sie Höhen und Tiefen – auch politisch. Ihr schlimmster Tag soll der 20. Juli 1982 gewesen sein, wie "The Sun" berichtet.

Londons Zentrum wurde zerrissen

Es war der Tag, als die Irish Republican Army (IRA) den Londoner Hyde Park und Regent's Park angriffen. Zwei  Bomben fielen während einer Parade der British Armed Forces und zerrissen das Zentrum von London. Dabei wurden elf Soldaten und sieben Pferde getötet.

Herzogin Camillas Ex-Mann führte an diesem Tag die Kavallerie

Brigadegeneral Andrew Parker Bowles, 78, dessen Ex-Frau Herzogin Camilla von Cornwall, 71, mit Prinz Charles, 69, verheiratet ist, führte an diesem Tag die Household Cavalry. "Es war ein schöner, sonniger Tag und plötzlich hörte man diese Explosion, die man sogar in Nordirland hörte."Parker Bowles erinnert sich sehr gut daran, als die erste Bombe, eine Nagelbombe, im Hyde Park explodierte: "Das erste Pferd, das ich sah, war Sefton. Er hatte ein verdammt großes Loch in sich, aber er schaffte es, durchzukommen." Eine zweite Bombe explodierte zwei Stunden später im Regent's Park.

Andrew Parker Bowles
Andrew Parker Bowles
© Getty Images

Queen Elizabeth: "Das war der schrecklichste Tag meines Lebens"

Später an diesem Tag sprach Parker Bowles mit der Queen und offenbarte: "Sie sagte mir, es sei 'der schrecklichste Tag meines Lebens'."

Im Jahr 1987 wurde Danny McNamee für den Bombenanschlag am Hyde Park zu 25 Jahren Haft verurteilt, obwohl er sich für unschuldig erklärte. Im Zusammenhang mit dem Angriff des Regenten Park wurde niemand angeklagt.

lso Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken