VG-Wort Pixel

Queen Elizabeth (†96) Besondere Ehre am Remembrance Day

Queen Elizabeth
© Max Mumby/Indigo / Getty Images
Alle News über die britischen Royals im GALA-Ticker: Remembrance Day: Besondere Ehre für Queen Elizabeth +++ So starteten Prinz George und seine Geschwister in der Schule +++ Prinz William und Catherine, Princess of Wales ändern ihre Profilbilder.

Royal-News 2022 im GALA-Ticker

13. November 2022

Remembrance Day: Besondere Ehre für Queen Elizabeth

Ehre für Queen Elizabeth, †96: König Charles, 73, Prinz William, 40, und Catherine, Princess of Wales, 40, nahmen im Rahmen der Feierlichkeiten rund um den Remembrance Day an einem Event der "Royal British Legion" teil. Es ist der erste Remembrance Day nach dem Tod der Queen und so nutzten einige Mitglieder der Streitkräfte die Gelegenheit, um ihre Königin noch einmal in besonderer Weise zu ehren. 

Huw Edwards, zum 20. Jahr Gastgeber der Veranstaltung sagte laut "The Mirror": "Dienst und Pflicht stehen im Mittelpunkt des Militärlebens, und niemand hat diese Worte vollständiger symbolisiert als Ihre verstorbene Majestät Königin Elizabeth II." Und Philippa Rawlinson, Director des Remembrance Days  ergänzte: "Die tiefe Verbundenheit Ihrer verstorbenen Majestät mit dem Militär lebt in ihrer Familie und Seiner Majestät, dem König, weiter."

11. November 2022

Prinz George, Charlotte und Louis sammelten Äpfel an ihrer neuen Schule

Für Prinz George, 9, Prinzessin Charlotte, 7, und Prinz Louis, 4, ging nach den Sommerferien der Ernst des Lebens los. Nach ihrem Umzug nach Windsor, starteten sie im September an einer neuen Schule. An der Lambrook School in Berkshire wurden die drei Mini-Royals nicht nur herzlich empfangen, sie durften sich auch gleich einer aufregenden Tätigkeit widmen. 

Wie die Schule selbst auf ihrem offiziellen Instagram-Account zeigt, ging es für die Kinder in den hauseigenen Obstgarten. Dort durften somit auch die Kinder von Prinz William, 40, und Catherine, Princess of Wales, 40, Äpfel ernten und daraus Saft herstellen und Kuchen backen. "Es war ein wunderbares Fest rund um den Apfel in unserem Obstgarten heute", steht zu einer Aufnahme der fleißigen Kids geschrieben. Neben dem Obstgarten gibt es an der exklusiven Schule, die sich über ein 52 Hektar großes Grundstück erstreckt, auch Schweine, Hühner, Kaninchen und Bienenstöcke, die die Schüler:innen dazu anregen, sich mit der Natur vertraut zu machen. 

Prinz William und Catherine, Princess of Wales ändern ihre Profilbilder in den sozialen Medien

Es ist eine jährliche Tradition, der Prinz William, 40, und Catherine, Princess of Wales, 40, folgen: Anlässlich des Remembrance Day am 11. November, ein Gedenktag für gefallene Streitkräfte der Weltkriege, haben sie ihren offiziellen Twitter- und Instagram-Accounts vorübergehend ein neues Aussehen verpasst.

Seit Längerem zierte ein Foto von Catherine und William, das sie lachend und im Partner-Parker-Look am Meer zeigte, ihre Social-Media-Accounts.

Queen Elizabeth (†96): Besondere Ehre am Remembrance Day
© twitter.com/KensingtonRoyal

Nun sind sie dort mit ernsten Minen, feierlicher Kleidung und Mohn-Ansteckblume zu sehen – aufgenommen bei einer Veranstaltung im Zuge des Remembrance Day.

Queen Elizabeth (†96): Besondere Ehre am Remembrance Day
© twitter.com/KensingtonRoyal

Auch König Charles, 73, und Königin Camilla, 75, tun es Kate und William gleich und ändern vorübergehend ihre Profilbilder auf Instagram und Twitter.

10. November 2022

Prinz William und Catherine, Princess of Wales, bei Mittagessen im Pub entdeckt

Prinz William und Catherine, Princess of Wales scheinen sich in ihrem neuen Zuhause in Windsor immer besser einzuleben und fangen an, in ihrer Freizeit auch die Gegend etwas zu erkunden. So genießt das Ehepaar gerne ein gemeinsames Mittagessen in einem örtlichen Pub, während ihre Kinder noch in der Schule sind – und zwar am liebsten unentdeckt. Doch ein Tweet wird Kate und William nun mehr oder weniger zum Verhängnis. 

"Herzlichen Glückwunsch an unsere Vorsitzende, Maggie Saxton, die gestern von Prinzessin Anne auf Schloss Windsor mit dem OBE ausgezeichnet wurde. Maggie war begeistert, der Zeremonie beizuwohnen und insbesondere, dass sie anschließend im örtlichen Pub neben dem Prinzen und der Prinzessin von Wales sitzen konnte!", heißt es am 9. November 2022 auf dem offiziellen Instagram-Account des North East Learning Trust, ein Multi-Akademie-Trust, dessen Ziel es ist, Kindern zu helfen, ihr wahres Potenzial auszuschöpfen. Wo genau William und Catherine ihre Mittagspause verbringen, wurde allerdings bisher nicht verraten. 

9. November 2022

Herzogin Meghan: Diesen Dating-Tipp nahm sie an, bevor sie Harry traf

2016 stand Herzogin Meghan, 41, gemeinsam mit Kristoffer Polaha, 45, für den Film "Dater's Handbook" vor der Kamera. Im Interview mit "She knows" erinnert sich der Schauspieler an die Zeit mit Meghan Markle, bevor sie zur Herzogin von Sussex wurde. "Wir hatten eine großartige Zeit ... Ich rief meine Frau an und sagte, 'Meghan und ich gehen heute auf ein Fake-Date.' Drei Wochen lang haben wir jeden Abend zusammen gegessen. Die einzige Zeit, in der wir zusammen waren, war während der Dreharbeiten, also hatten wir diese 15 Tage", plaudert Polaha aus. 

Bei ihren gemeinsamen "Fake-Dates" konnte der 45-Jährige seiner Schauspielkollegin offenbar auch einige wichtige Ratschläge zum Thema Dating geben. "Sie traf sich mit einem Mann in Toronto, der ihr nicht wirklich gefiel, und ich sagte: 'Du hast gerade eine Ehe hinter dir, warum stürzt du dich in eine neue Beziehung? Geh und sei Single, sei frei'", berichtet der US-Amerikaner. Sein gut gemeinter Tipp könnte beinahe der Grund dafür sein, dass Meghan und Harry heute verheiratet und Eltern von zwei Kindern sind. Denn: "Sie schrieb mir im Januar eine Nachricht und sagte: 'Ich habe deinen Rat befolgt. Ich bin Single, ich bin frei. Ich werde sehen, wer da draußen ist.' Im März bekomme ich eine weitere Nachricht, in der sie schreibt: 'Ich habe jemanden kennengelernt.' Ich fragte: 'Magst du ihn?' Und sie sagte, 'Irgendwie schon.' Und dann war es natürlich Harry."

8. November 2022

Sarah Ferguson: "Liebe Ihre Lebensfreude"! Fans feiern "frechen" Herbstgruß

Sarah Ferguson, 63, beweist wieder einmal, dass sie die Unbezähmbare unter den britischen Royals ist. Die Ex-Frau von Prinz Andrew, 62, zeigt sich auf zwei neuen Fotos auf ihrem Instagram-Kanal von ihrer witzigen Seite – und ihre Community feiert sie dafür. Die immer fröhlich wirkende Herzogin von York sendet herzliche Grüße vom Drahtesel und sieht fabelhaft dabei aus. In royalem Blau gekleidet, trägt sie als fantasievolles Accessoire einen Fedora-Hut mit fedriger Applikation. Auf dem ersten Foto dreht sie breit lächelnd mit einem ihrer Vierbeiner eine Runde. Das zweite Bild zeigt sie beim beschwingten Hutwedeln im zügigen Fahrmodus. Dazu schreibt sie: "Der Herbst ist eine perfekte Zeit, um neu anzufangen … und ein bisschen frech zu werden."

Ein perfekter Aufmunterungsgruß, der ihre Fans zum Schwärmen verleitet. "Woop woop, los geht's!", adaptiert ein User sofort Sarahs Aufruf zum Tatendrang. "Ich liebe Ihre Lebensfreude", lautet ein weiterer bewundernder Kommentar. Das größte Kompliment für den royalen Sonnenschein dürfte jedoch dieses gewesen sein: "Sie sind die beste Mutter, Großmutter und Autorin." Mit solchen Liebenswürdigkeiten dürfte die wilde Fahrt durch die dunkle Jahreszeit für die 62-Jährige weiterhin unter einem strahlenden Stern stehen. 

Prinz Harry und Prinz Andrew: Keine Kränze am Remembrance Day

Am 14. November 2022 begeht man in Großbritannien wieder den alljährlichen Remembrance Sunday. König Charles, 73, soll dann – erstmals als neuer König – einen Kranz am Kenotaph in London niederlegen, dessen Design von dem des traditionellen Kranzes seiner verstorbenen Mutter abweicht. Prinz Harry, 38, und Prinz Andrew, 62, wird diese Ehre nicht mehr zuteil. Schlimmer noch: Ein von Harry zum Volkstrauertag 2019 niedergelegter Kranz sowie einer seines in Ungnade gefallenen Onkels sollen nun sogar aus einer Ausstellung entfernt und "entsorgt" worden sein.

Die Kränze wurden bisher für zahlende Besucher der Poppy Factory ausgestellt, die vor 100 Jahren gegründet wurde, um um Kränze und Ansteckblumen zum Gedenken an die britischen Kriegstoten herzustellen. "Harry hatte seinen Kranz früher im alten Ausstellungsbereich des Zentrums ausgestellt, aber das ist jetzt nicht mehr der Fall", erklärt ein Mitarbeiter der Filiale in Richmond im Südwesten Londons laut "Mirror" und stellt klar: "Wir haben ihn entsorgt – und auch alle Duplikate, die wir aufbewahrt haben." Die Kränze von König Charles, Queen Elizabeth, †96, und Prinz Philip, †99, sowie Prinzessin Anne, 72, Prinz Edward, 58, und Prinz William, 40, werden weiterhin ausgestellt. 

7. November 2022

Auf diesen Drink kann König Charles nicht verzichten

Die Royals stoßen gern an! Queen Elizabeth, †96, soll ihrer Zeit ein großer Fan von Gin gewesen sein und auch König Charles, 73, trinkt den Wacholderschnaps gern mit Tonic. Doch der Lieblingsdrink des Monarchen soll ein anderer sein: ein Martini. Das verrät Graf Tibor Kalnoky, ein Freund von Charles, in der Dokumentation "The Real Windsors: The Outspoken Heir" von Channel 4. "Er mag einen Martini vor dem Abendessen, das ist sicher", sagt er dort.

Allerdings müsse der bekannte Cocktail, den immerhin auch James Bond zu seinen Favoriten zählt, auf eine ganz bestimmte Weise serviert werden. Ob König Charles ihn lieber geschüttelt oder gerührt genießt, ist zwar nicht bekannt, dafür aber, dass er ihn stets aus seinem eigenen Glas trinkt. Der 73-Jährige nehme sein geliebtes Glas sogar mit ins Ausland, um seine abendlichen Martinis schlürfen zu können. Das habe er auch getan, als er Kalnoky vor Jahren in Rumänien besuchte, verrät der Graf weiter.

Catherine, Princess of Wales, offenbart Schwäche: “Ich war schrecklich“

Wo immer sie auftaucht, verkörpert sie Perfektion. Doch Catherine, Princess of Wales, 40, erlebt wie viele ab und zu einmal eine persönliche Niederlage, wie sie am Rande des Viertelfinales der Rugby-League-Weltmeisterschaft in Wigan am Samstag, 5. November 2022, verriet. Als Schirmherrin der englischen Rugby Football League und der Rugby Football Union erlebte sie dort den Sieg der britischen Nationalmannschaft über Papa-Neuguinea. Ein sportlicher Triumph, der die erst seit Februar 2022 eingesetzte Patronin mit Freude erfüllte. Dass sie selbst jedoch nicht immer als Gewinnerin vom Feld geht, offenbarte sie in der Halbzeitpause bei einem Treffen mit Freiwilligen des Rugby League World Cup Social Impact Programme. Diese haben sich zum Ziel gesetzt haben, das Leben der Menschen in den Spielstätten der Weltmeisterschaft zu verbessern. 

Catherine wurde in jenem Rahmen mit vielen liebevoll selbst hergestellten Geschenken überrascht, darunter Seifen und Strickmützen. Im Gespräch offenbarte sie eine überraschende Schwäche: "Ich habe einmal versucht zu stricken, und ich war schrecklich darin", verriet sie der passionierten Handarbeiterin Susan Hill und erklärte, sie müsse wohl einmal bei ihr Unterricht nehmen. "Es ist einfach, wenn man weiß, wie", beruhigte Susan die ambitionierte Dreifach-Mutter. Vielleicht sollten Royal-Fans im nächsten Herbst einmal genauer hinschauen, wenn Prinz George, 9, Prinzessin Charlotte, 7, und Prinz Louis, 4, mit neuen Mützen in der Öffentlichkeit auftauchen. Es könnte sein, dass Mama Kate bis dahin der Ehrgeiz gepackt hat.  

Royal-News der vergangenen Wochen

Sie haben News verpasst? Die Royal-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: twitter.com, hellomagazine.com, The Real Windsors: The Outspoken Heir, mirror.co.uk, sheknows.com, instagram.com, dailymail.co.uk

ama / spg / aen / jse / jno Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken