VG-Wort Pixel

Queen Elizabeth (†96) Das besondere Verhältnis zu ihren vier Enkelinnen

Prinzessin Eugenie und Prinzessin Beatrice 
© Karwai Tang / WireImage / Getty Images
Die Royal Family trauert um Queen Elizabeth. Die Lücke, die sie hinterlässt, kann nicht geschlossen werden. Vor allem nicht für ihre vier Enkelinnen.

Queen Elizabeth, †96, saß 70 Jahre auf dem Thron, ist stolze Mutter von vier Kindern, Großmutter von acht Enkeln und Urgroßmutter von zwölf Sprösslingen – kurzum: Ihr Verlust ist unbeschreiblich, nicht nur für ihre Familie. Die Welt trauert um eine Monarchin, die es so nicht mehr geben wird, und die für viele ein Vorbild war. Vor allem für ihre vier Enkelinnen Zara Tindall, 41, Prinzessin Beatrice, 34, Prinzessin Eugenie, 32, und Lady Louise Windsor, 18.

Prinzessin Eugenie hofft, dass ihr Sohn wie ihre Großmutter wird

Während die Beziehung der Queen zu Prinz William, 40, und Prinz Harry, 38, oft im Rampenlicht stand, pflegte sie auch ein besonders inniges Verhältnis zu ihrer Enkelin Prinzessin Eugenie. Die heute 32-Jährige begleitete ihre Großmutter oft zum Ostergottesdienst in Windsor sowie zur Royal Windsor Horse Show und zu Royal Ascot.

Prinzessin Eugenie und Queen Elizabeth, †96, 2013 bei Royal Ascot.
Prinzessin Eugenie und Queen Elizabeth, †96, 2013 bei Royal Ascot.
© Max Mumby / Indigo / Getty Images

In einem im Juni erschienenen Beitrag für das Magazin "The Spectator" schrieb Eugenie über die Liebe zu ihrer Großmutter und verriet: "Ihre Majestät die Königin ist eine unvergleichliche Monarchin, die einen rekordverdächtigen Meilenstein erreicht hat. Sie ist auch meine Oma und ich bin eine sehr stolze Enkelin." Sie hoffe auch, dass ihr einjähriger Sohn August die charmanten Eigenschaften der Queen erben wird. "Ich denke über meinen Sohn August nach und was ich mir für ihn wünsche, in welcher Welt er aufwachsen soll. Und ich denke an meine Oma und daran, wofür sie in diesen 70 Jahren für so viele Menschen und für unsere Familie gestanden hat. Ich wünsche mir, dass Augie ihre Geduld, ihre Gelassenheit und ihre Freundlichkeit hat, während er immer über sich selbst lachen kann und ein Augenzwinkern behält."

Prinzessin Beatrice trug bei ihrer Hochzeit ein Kleid von Queen Elizabeth

Auch Eugenies Schwester Prinzessin Beatrice verbindet etwas ganz Besonderes mit Queen Elizabeth: Die Königin und Prinz Philip, †99, gehörten nicht nur zu den wenigen Gästen ihrer kleinen Hochzeit inmitten der Coronapandemie, die Monarchin lieh Beatrice sogar ein Kleid aus ihrem Kleiderschrank sowie ein Diadem, das die Königin bereits 1947 bei ihrer eigenen Hochzeit getragen hat. Eine große Ehre für die Mutter einer kleinen Tochter.

"Ich finde meine Großmutter jeden Tag inspirierend, weil ihr überwältigendes Pflichtbewusstsein mit einer überwältigenden Neugier verbunden ist", sagte Prinzessin Beatrice einst gegenüber "Hello". "Jeden Tag ist sie neugierig, etwas Neues zu lernen, etwas Neues zu tun ... sie geht in die Gemeinschaft hinaus mit einer echten Neugier, wie sie eine Kraft für das Gute in der Welt sein kann", betonte sie.

Zara Tindall wurde von der Königin getröstet, als sie eine Fehlgeburt hatte

Die Beziehung der Queen zu ihrer ältesten Enkelin Zara Tindall war für die Öffentlichkeit hingegen eher immer etwas unauffälliger, doch die beiden hatten durch ihre Liebe zum Reitsport eine unglaublich enge Bindung. Ein royaler Experte behauptet sogar, Zara und die Königin hätten eine "engere" Beziehung als andere Enkelkinder. "Die Königin hat Zara immer verehrt und ist sehr stolz auf ihre reiterlichen Erfolge", weiß auch Ingrid Seward, Chefredakteurin des "Majesty Magazine". "Sie haben viel gemeinsam, denn sie sprechen über Pferde und die Königin hat in mehrere Pferde für sie investiert."

Zara und Mike Tindall 2016 mit Queen Elizabeth, †96.
Zara und Mike Tindall 2016 mit Queen Elizabeth, †96.
© Toby Melville - WPA Pool / Getty Images

Und auch in dunklen Zeiten war die Monarchin für Zara und ihren Ehemann Mike Tindall, 43, ein Fels in der Brandung: Als sie im Jahr 2016 eine Fehlgeburt verkraften mussten, erzählten sie, wie die Königin ihnen sofort den dringend benötigten Trost sowie ihre Unterstützung angeboten hatte. 

Der ehemalige Rugby-Profi Mike verriet auch, dass die Queen das Paar bei einer privaten Trauerfeier begleitete. "Vor zwei Jahren fühlte sie sich nicht sehr wohl und ging deshalb nicht in die Kirche, und wir hatten offensichtlich das durchgemacht, was wir mit unserer verlorenen Schwangerschaft durchgemacht hatten, also machten wir unseren eigenen kleinen privaten Gottesdienst – nur zu dritt", sagte er 2019 im "House of Rugby"-Podcast.

Lady Louise Windsor: Der heimliche Liebling der Queen

Doch ihre "Lieblingsenkelin" soll eigentlich immer die Jüngste gewesen sein: Lady Louise Windsor. Die 18-Jährige ist das älteste Kind von Prinz Edward, 58, und Gräfin Sophie von Wessex, 57. Quellen behaupten, die Monarchin habe von Anfang an eine Schwäche für sie gehabt. "Die Königin liebt die Tatsache, dass Louise und James ihre Zeit in Balmoral genießen, und sie ist Louise besonders nahe gekommen, die ihr Lieblingsenkel geworden zu sein scheint, dicht gefolgt von James", so ein Insider.

Lady Louise Windsor und Queen Elizabeth, †96, im Mai 2018.
Lady Louise Windsor und Queen Elizabeth, †96, im Mai 2018.
© Dana Press

Louise hat eine Vorliebe für Kunst und es wird berichtet, dass die Königin ihr einst sogar exklusiv erlaubt habe, einige der Highland-Skizzen von Königin Victoria durchzusehen – eine Sammlung, die nur äußerst selten ausgegraben wird.

Verwendete Quellen: mirror.co.uk, thesun.co.uk, dailymail.co.uk

aen Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken