Prinzessin Madeleine: Sie zieht wieder in die USA

Bye, bye London, hello Florida: Prinzessin Madeleine zieht samt Ehemann und Kindern in die USA - und es ist schon bald so weit.

Im schwedischen Königshaus steht ein Umzug bevor: Prinzessin Madeleine (36) wird mit ihrer Familie nach Florida umsiedeln. In einer offiziellen Pressemitteilung wurde bekannt gegeben, dass es diesen Herbst so weit sein wird. Zusammen mit Ehemann Chris O'Neil (44) und den drei gemeinsamen Kindern verlässt die Prinzessin damit ihre bisherige Wahlheimat London. Auch wenn der Weg nun um einiges weiter ist - der Zweitwohnsitz in Stockholm wird nach wie vor bestehen bleiben.

Warum in die USA?

Prinz Harry und Herzogin Meghan

Mit dieser Überraschung haben sie nicht gerechnet

Harry und Meghan
Prinz Harry und Herzogin Meghan haben ihren ersten gemeinsamen Auftritt in London nach dem "Megxit“.
©Gala

Zu den Vereinigten Staaten hat das royale Paar eine ganz besondere Verbindung: Prinzessin Madeleine lebte nach ihrer Trennung von Jonas Bergström im Jahr 2010 einige Zeit in New York und lernte währenddessen ihren jetzigen Ehemann kennen. Während dieser Zeit arbeitete sie auch für die Stiftung "World Child Foundation", für die sie auch jetzt weiter tätig sein wird. Chris O'Neil hat schon länger geschäftliche Beziehungen in die USA und ist in Florida aufgewachsen. Laut offizieller Erklärung haben beide den Zeitpunkt für den Umzug bewusst jetzt gewählt, weil noch alle drei Kinder im Vorschulalter sind.

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals