VG-Wort Pixel

Prinzessin Beatrice Sie hält eine Lesung in der Kirche - trotz Legasthenie

Prinzessin Beatrice
© Getty Images
Am großen Tag ihrer Schwester Prinzessin Eugenie hält auch Prinzessin Beatrice eine Lesung während der Messe. Trotz Legasthenie lässt sie sich nicht aus der Ruhe bringen

An der Hochzeit ihrer Schwester Prinzessin Eugenie, 28, und Jack Brooksbank, 32, las Prinzessin Beatrice, 30, eine Passage aus dem Roman "The Great Gatsby" vor. Eigentlich keine große Sache, wenn man bedenkt, dass Beatrice öfter auf großen Bühnen zu sehen ist. Doch so selbstverständlich ist das für die Nummer acht der britischen Thronfolge nicht.

Prinzessin Beatrice leidet an Legasthenie

Als Beatrice sieben Jahre alt war, wurde bei ihr eine Lese-Rechtschreibschwäche diagnostiziert. Im Jahr 2005 ging sie damit an die Öffentlichkeit. Das war auch der Grund, warum sie ihr Abitur ein Jahr später gemacht hat als geplant. Seit 2013 ist sie Schirmherrin des Helen-Arkell-Dyslexia-Centre, das Legastheniker unterstützt, wie das Online-Portal "royalcentral.co.uk" berichtet.

"Legastheniker haben magische Gehirne"

Als die Enkelin von Queen Elizabeth, 92, das Amt der Schirmherrin übernahm, sagte sie: "Legasthenie ist keine Schublade, um zu sagen, dass man nichts tun kann. Es ist eine Chance und eine Möglichkeit, anders zu lernen. Legastheniker haben magische Gehirne.; sie verarbeiten nur anders. Hab nicht das Gefühl, dass du dadurch zurückgehalten wirst." 

Wie romantisch...

Die Prinzessin hat gelernt, mit ihrer Diagnose umzugehen. Die Lesung in der vollbesetzten Kirche meisterte sie souverän. Warum sie ausgerechnet aus "The Great Gatsby" vorlas, hat einen sehr romantischen Grund: Ihre Schwester, Prinzessin Eugenie, hatte diesen Roman gelesen, als sie ihren Jack kennenlernte. Darin gibt es eine Passage, die das Lächeln des Gatsby beschreibt. Und genau die erinnerte sie an ihren Liebsten. Deswegen fand dieser Ausschnitt auch einen ganz besonderen Platz in der Zeremonie.

lso Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken