VG-Wort Pixel

Prinzessin Eugenie Elternzeit beendet – und schon steht ein wichtiger Termin bevor

Prinzessin Eugenie
© Dana Press
Seit anderthalb Jahren schwelgt Prinzessin Eugenie im Mutterglück. Doch nun heißt es zurück in die Arbeitswelt – natürlich absolut stilsicher. Bei einem weiteren wichtigen Auftritt überrascht sie jedoch.

Zurück an den Arbeitsplatz heißt es für Prinzessin Eugenie, 32! Am 9. Februar 2021 ist die Enkelin von Queen Elizabeth, †96, Mutter von Söhnchen August, 1, geworden. Nun wurde sie erstmals schwer bepackt vor der Hauser & Wirth Galerie für zeitgenössische Kunst im gehobenen Londoner Stadtteil Mayfair gesichtet, bei der sie mittlerweile als Kunstdirektorin tätigt ist. Auch mit ihrer Wohltätigkeitsstiftung "The Anti-Slavery Collective" hat sie allerhand zu tun. Kurz nach ihrer Rückkehr in die Arbeitswelt macht Eugenie im legeren Pullover auf Instagram Werbung für den Anti-Slavery Day (dt.: Anti-Sklaven Tag) am 18. Oktober.

Prinzessin Eugenie im coolen Businesslook zurück in der Galerie

Auf Bildern, die "Daily Mail" vorliegen, zeigt sich Prinzessin Eugenie an ihrem ersten Arbeitstag nach der Elternzeit im lässigen Businesslook. Zu einem schwarzen Strickkleid mit weißen Hemdärmeln kombiniert die Frau von Jack Brooksbank, 36, eine weinrote Trenchweste aus Wolle, eine schwarze Strumpfhose und kniehohe schwarze Lederboots. Über ihrer linken Schulter baumelt ein großer beigefarbener Leinenshopper, in der anderen Hand trägt sie eine Papiertüte eines Lieferdienstes und eine stylische Umhängewasserflasche in Blau-Rot-Weiß.

Eugenie war nach ihrem Kunst-, Literatur- und Geschichtsstudium zuerst bei einem Online-Auktionshaus in New York tätig, bis sie 2015 bei der Londoner Kunstgalerie anheuerte, bei der sie mit erst 27 Jahren zur leitenden Angestellten befördert wurde und dort Ausstellungen und Events managt sowie Kontakte zu Künstler:innen pflegt.

Ungewohnter Auftritt im lässigen Hoodie

Völlig anders als im coolen Business-Look zeigte sich die Prinzessin am 11. Oktober auf Instagram. In einem weinroten "Anti-Slavery"-Hoodie läutet Eugenie mit Julia de Boinville den Countdown zum Anti-Slavery Day ein. Auf dem Account ihrer Wohltätigkeitsorganisation will sie bis zu diesem wichtigen Tag Präsenz schaffen und Aktivist:innen vorstellen, die sich für die Beendigung der modernen Sklaverei einsetzen.

Sie hoffe, dass ihre Anhänger:innen von diesen Personen "inspiriert" werden. Die Organisation hat das Mitglied der britischen Königsfamilie mit seiner langjährigen Freundin Julia mitgegründet. Sie setzen sich dafür ein, dem Menschenhandel ein Ende zu setzen.

Verwendete Quellen: instagram.com, dailymail.co.uk

jse Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken