VG-Wort Pixel

Prinzessin Eugenie Sie unterstützt Herzogin Meghans neues Projekt

Prinzessin Eugenie
© Dana Press
Dass Prinzessin Eugenie auch nach dem "Megxit" eine enge Verbindung zu ihrem Cousin Prinz Harry und dessen Ehefrau Herzogin Meghan aufrechterhalten hat, stellt die Royal am Geburtstag der einstigen Schauspielerin unter Beweis – und das als einziges Mitglied der Königsfamilie.

Ist Prinzessin Eugenie, 31, die einzige Verbündete, die Prinz Harry, 36, und Herzogin Meghan, 40, noch innerhalb der Königsfamilie haben? Eugenie steht ganz offenbar weiterhin im engen Austausch mit Prinz Harry und dessen Ehefrau und soll ein überaus gutes Verhältnis zu den beiden pflegen. Das zeigte sich vor allem einige Monate nach dem Rückzug der Sussexes aus Großbritannien – Harry und Meghan überließen Eugenie und ihrer Familie ihr einstiges Zuhause, das Frogmore Cottage.

Am Mittwoch, dem 4. August 2021, stellte Prinzessin Eugenie erneut unter Beweis, dass sie regelmäßigen Kontakt zu den Sussexes pflegt und nicht nur über laufende Projekte des Paares informiert ist, sondern diese darüber hinaus auch unterstützt.

Prinzessin Eugenie nimmt an Herzogin Meghans Mentoring-Programm teil

An ihrem 40. Geburtstag überraschte Meghan mit einem Video, dass sie gemeinsam mit der Schauspielerin Melissa McCarthy, 50, aufnahm. Darin berichtet die Ex-"Suits"-Darstellerin von ihrem neuen Herzensprojekt, für das sie 40 ihrer Freund:innen und Kolleg:innen begeistern will – eine davon ist Prinzessin Eugenie. Diese teilt noch am selben Tag auf Instagram ihren Beitrag zu dem Projekt. 

"Zur Feier des 40. Geburtstags der lieben Meghan leiste ich einen Beitrag von 40 Minuten Mentoring, um Frauen beim Wiedereinstieg ins Berufsleben zu unterstützen", erklärt die 31-Jährige und wiederholt die Fakten, die auch Meghan in ihrem Video nennt: "In den letzten zwei Jahren mussten sich weltweit Millionen von Frauen aus dem Berufsleben verabschiedet. Wenn Sie können, schließen Sie sich mir bitte an und engagieren Sie sich 40 Minuten lang in der Gemeinschaft, im Dienst oder als Mentorin."

Prinzessin Eugenie beteiligt sich bisher als einzige Royal

Es sind Zeilen, die nicht nur das Projekt unterstützen, sondern vor allem Meghan selbst. Zwar haben sich auch die anderen Mitglieder der Königsfamilie zum Geburtstag der Herzogin von Sussex geäußert und ihr auf den offiziellen Social-Media-Account gratuliert, doch außer Prinzessin Eugenie scheint keiner an dem Wohltätigkeitsprojekt aktiv teilzunehmen. 

Auf der Seite der "Archewell"-Organisation teilt Meghan neben dem Video eine persönliche Botschaft, die die Absichten hinter dem Projekt erklärt. "Wenn ich über meinen 40. Geburtstag und die vielen Dinge, für die ich dankbar bin, nachdenke, fällt mir auf, dass die Zeit zu unseren größten und wichtigsten Geschenken gehört: Zeit mit unseren Lieben, Zeit für die Dinge, die wir lieben, Zeit zum Lernen, Lachen, Wachsen und die heilige Zeit, die wir auf dieser Erde haben. Zu den wertvollsten Geschenken der Zeit gehört auch die Zeit, die wir im Dienst an anderen verbringen, weil wir wissen, dass sie zu unglaublichen Veränderungen beitragen kann." Außerdem können sich Interessierte informieren, wie sie selbst Teil der Aktion werden und ihre Zeit spenden können. 

Verwendete Quellen: archewell.com, instagram.com

jna Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken