Prinzessin Eugenie: Schwiegervater George Brooksbank mit Coronavirus auf Intensivstation

Beängstigende Zeiten für Prinzessin Eugenie und die Familie ihres Mannes Jack Brooksbank: Ihr Schwiegervater George Brooksbank wurde mit dem Coronavirus infiziert und liegt auf der Intensivstation im Krankenhaus.

Jack Brooksbank und Prinzessin Eugenie

Prinzessin Eugenie, 30, ist in Sorge um ihren Schwiegervater. George Brooksbank, 71, liegt mit dem Coronavirus auf der Intensivstation eines Krankenhauses. Sein Zustand sei "ernst, aber stabil", wie "Daily Mail" berichtet. Auch seine Ehefrau Nicola Brooksbank, 66, ist am Virus erkrankt, erholt sich davon allerdings zu Hause. "Es ist eine traumatische Zeit für Jack und Eugenie. George ist sehr krank, aber die ganze Familie ist zusammengekommen, um zu helfen", weiß ein Freund des Paares.

Prinzessin Eugenie hilft Krankenhäusern

"Sie sind unendlich dankbar für die großartige Behandlung, die er bekommt. Und sie sind in Gedanken bei all denen, deren Familien derzeit ähnlich betroffen sind", heißt es weiter.

Prinzessin Eugenie

Dieses Mädchen rührt sie zu Tränen

Prinzessin Eugenie zu Besuch im Royal National Orthopaedic Hospital
Prinzessin Eugenie von York leidet schon seit ihrer Kindheit unter einer Erkrankung der Wirbelsäule.
©Gala

Unterdessen unterstützen Eugenie und Ehemann Jack Brooksbank, 34, gemeinsam mit Mutter Sarah Ferguson, 60, der Herzogin von York, einem befreundeten Arzt und beliefern Krankenhäuser in London und Berkshire mit Sanitätsartikeln und Lebensmitteln. "Sie möchten so gut wie möglich helfen", so der Bekannte der beiden. 

Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank heirateten 2018

Eugenie und Jack heirateten 2018, wie wenige Monate zuvor bereits Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 38, in der St. George's Kapelle auf Schloss Windsor. Die Feier fand im Kreise ihre Familie sowie ihrer zahlreichen prominenten Freunde statt. Mit dabei waren auch Jacks Eltern, Nicola und George Brooksbank. George besuchte das renommierte "Eton College" und arbeitete als Wirtschaftsprüfer. Später gründete er seine eigene Firma. Der 71-Jährige lebt mit seiner Frau in Wandsworth im Süden Londons.

Königliche Interior Styles

Das sind die Arbeitszimmer der Royals

So geht Homeoffice: Prinz Daniel und Kronprinzessin Victoria nehmen an einem Webinar von SNS ("Studieförbundet Näringsliv och samhälle", dt. "Studienverein Wirtschaft und Gesellschaft") zum Thema "Die Corona-Krise: Eine Bewertung der Auswirkungen auf die öffentliche Gesundheit und die Gesellschaft" auf Schloss Haga teil. 
Prinz Daniel sowie Prinzessin Victoria machen sich während des Online-Meetings fleißig Notizen.
Hier besprechen sich die Royals mit allen Gouverneuren des Landes. Jeder der über 20 Politiker steht jeweils dem Verwaltungsrat seines Landkreises vor. Ganz schön viele Namen und Gesichter, die da auf einen zukommen! Damit er niemanden verwechselt, nutzt Daniel eine Liste, die deutlich sichtbar vor ihm liegt. Auf dieser ist jeder Gouverneur mit einem Foto und seinem Namen vermerkt. 
Ganz schön viel los, auf Prinz Frederiks Schreibtisch. Aber wir finde es toll: Denn der Kronprinz von Dänemark zeigt auf Instagram einen realistischen Einblick von seinem Homeoffice. Umherliegende Unterlagen, ein Kabel-Telefon, eine abgeklebte Monitorkamera, Tasse, Glas - alles, was man eben am Schreibtisch im Arbeitszimmer benötigt. 

37

Eugenies Schwester Beatrice muss ihre Hochzeit verschieben

Prinzessin Eugenies Schwester, Prinzessin Beatrice, 31, musste ihre Hochzeitspläne derweil auf Grund der Coronakrise auf unbestimmte Zeit verschieben. Ursprünglich wollte sie sich im Mai mit ihrem Verlobten Edoardo Mapelli Mozzi, 37, in der Chapel Royal im St. James's Palast das Ja-Wort geben. Auch der anschließende Empfang im Buckingham Palast wurde abgesagt.

Verwendete Quellen: Daily Mail

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals