Prinzessin Eugenie: Sie hat einen offiziellen Instagram-Account

Ihre Mutter Sarah Ferguson hat schon lange einen eigenen Account auf Instagram, jetzt folgt auch Tochter Prinzessin Eugenie 

Für ihren ersten Post auf Instagram wählte Prinzessin Eugenie nicht zufällig den 8. März, den Weltfrauentag. "Ich kann mir keinen besseren Tag vorstellen als den Internationalen Frauentag, um meinen persönlichen Instagram-Account zu starten", schreibt die Tochter von Sarah Ferguson und Prinz Andrew unter ihren ersten Beitrag auf der Social-Media-Plattform. Das Video zeigt die Prinzessin bei einer Rede über Skoliose, eine krankhafte Verdrehung der Wirbelsäule unter der Eugenie selbst leidet.  "Ich will diese Plattform nutzen, um meine Anliegen, meine Leidenschaften und die Momente mit Menschen, die mir am Herzen liegen, zu teilen", schreibt die 27-Jährige weiter.


Offiziell betreute Kanäle sind die Regel

Ungewöhnlich ist dieser Schritt insofern, als dass sie das erste Mitglied der britischen Königsfamilie, das einen eigenen Account auf Instagram hat. Der Rest ihrer Familie hat offiziell betreute Gemeinschaftskanäle, wie zum Beispiel Herzogin Catherine, Prinz William, Prinz Harry und bald auch Meghan Markle als "Kensington Palace", Prinz Charles und Herzogin Camilla findet man unter "Clarence House". Außerdem gibt es noch den allgemeinen Account "The Royal Family". 

Herzogin Catherine in Pakistan

Das spricht für eine erneute Schwangerschaft

Herzogin Catherine und Prinz William
Herzogin Catherine und Prinz William sind auf einer fünftägigen Reise in Pakistan unterwegs, dabei bietet ein Reisedetail besonderen Gesprächsstoff.
©Gala

Sarah Ferguson macht es vor

Ihre Eltern allerdings sind Vorreiter in Sachen Social Media: Sarah Ferguson hat schon lange einen eigenen Account, Vater Prinz Andrew hat ebenfalls als "The Duke of York" einen Account. Doch allzu privat wird es darauf nicht. Anders sieht das auf dem Profil seiner Tochter aus. 

Prinzessin Eugenie wird auch persönlich

Dass sie ihr Profil nicht nur im Auftrag der Krone nutzen möchte, sondern als persönliche Plattform, beweisen ihre neueren Einträge. Als zweiten Beitrag postet Prinzessin Eugenie das Verlobungsfoto mit Jack Brooksbank. Beide lachen herzlich. Ihr Kommentar zu dem Bild lautet ganz simpel: "Ich glaube, Jack hat etwas lustiges gesagt."

View this post on Instagram

Think Jack said something funny!

A post shared by Princess Eugenie (@princesseugenie) on

Noch persönlicher ist ihr drittes Posting: Es ist ein privater Schnappschuss aus dem Familienalbum, mit dem sie Fergie zum Muttertag grautliert. Mama Sarah Ferguson trägt sie und Schwester Prinzessin Beatrice auf dem Arm.

Ihr vierter und bislang aktuellster Beitrag stammt von Montag (12. März) und ist einfach nur witzig: Eine gähnende Mini-Eugenie wünscht ihren Followern einen guten Montagmorgen.

View this post on Instagram

Good Morning Monday!

A post shared by Princess Eugenie (@princesseugenie) on

Zieht Meghan Markle nach?

12 Accounts folgt die 27-Jährige aktuell auf Instagram. Darunter allen offiziellen Profile der Royals, ihrer Mutter Sarah und sieben Charity-Organisationen. Wer wohl der nächste Royal ist, der aus der Reihe tanzt und einen eigenen Instagram-Auftritt startet? Zu erwarten wäre es von Meghan Markle. Nach der Verlobung hatte sie ihren alten Account aus Schauspiel-Zeiten gelöscht. Gut möglich, dass sie nach der Hochzeit als Herzogin einen Neustart auf der Plattform wagt. 

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals