VG-Wort Pixel

Prinzessin Eugenie Darum entspricht ihr neues Domizil in Portugal ihren kühnsten Träumen

Prinzessin Eugenie
© Max Mumby / Getty Images
Es war durchaus eine Überraschung für das britische Volk, als Prinzessin Eugenie im Mai ihre Umzugspläne nach Portugal verkündete. Die Enkelin von Queen Elizabeth wird dort mit Kind und Kegel einen neuen Lebensabschnitt beginnen – und was sie in ihrer neuen Heimat erwartet, lässt ihr Herz höherschlagen.

In Kürze geht es los: Prinzessin Eugenie, 32, und ihr Mann Jack Brooksbank, 36, werden gemeinsam mit Söhnchen August, 1, Großbritannien verlassen und in Portugal ihre Zelte aufschlagen. Nun, ganz so bodenständig darf man sich ihr neues Zuhause nicht vorstellen. Die kleine Familie wird laut "Hello!" im CostaTerra Golf & Ocean Club leben, weil der Schwiegersohn von Prinz Andrew, 62, gemeinsam mit dem Immobilienmagnaten Mike Meldman ein besonderes, 300 Objekte umfassendes Wohnprojekt verwalten wird. Eine Aufgabe, die den Nerv seiner royalen Liebsten trifft. 

Prinzessin Eugenie: Ihr Verständnis für Nachhaltigkeit findet an neuem Wohnort sein Echo

CostaTerra rühmt sich für "Nachhaltigkeit und Verantwortung" – und korrespondiert somit perfekt mit den umweltpolitischen Anliegen von Eugenie. Die Enkelin von Queen Elizabeth, 96, setzt sich seit Langem verstärkt für den Schutz des Planeten ein. Als Botschafterin für Project 0 als auch für die Blue Marine Foundation kämpft sie gegen die Plastikverschmutzung unserer Ozeane und für den Schutz der biologischen Vielfalt. 

Folgende Zeilen auf der Webseite ihres portugiesischen Domizils dürften ihr gefallen: "Der CostaTerra Golf & Ocean Club befindet sich in einer spektakulären Landschaft von immenser natürlicher Schönheit und Vielfalt innerhalb des Natura 2000-Gesprächsnetzwerks der EU." Die zuständige Verwaltung des Landstrichs nehme ihren Job ernst, heißt es weiter. "Unser Ziel ist es, eine blühende Gemeinschaft und ein blühendes Ökosystem aufzubauen, das fest auf den Werten nachhaltiger Entwicklung und Bewirtschaftung basiert.“ Laut Unternehmen umfasse der Plan für den Bau "das gesamte Ökosystem", ohne "die Bedürfnisse und Interessen zukünftiger Generationen zu gefährden."

Jack Brooksbank sorgt für Aufmerksamkeit

Es sei beabsichtigt, nur heimische Pflanzenarten zu verwenden und damit die Biodiversität zu fördern. Die Idee der Nachhaltigkeit spiegele sich sogar im Golfplatz wider. Costa Terra behauptet, bei der Planung seinen ökologischen Fußabdruck minimiert zu haben: Es werde 40 Prozent weniger Gras als bei einem typischen Meisterschaftsplatz verwendet. Dafür sei eine langsam wachsende und widerstandsfähige Grasart gesät worden.  

Prinzessin Eugenie, Sohn August und Ehemann Jack Brooksbank sehen spannenden Zeiten in Portugal entgegen. 
Prinzessin Eugenie, Sohn August und Ehemann Jack Brooksbank sehen spannenden Zeiten in Portugal entgegen. 
© Mark Cuthbert / Getty Images

Laut "Telegraph" kümmere sich Eugenies Mann Jack angeblich um "Marketing, Verkauf und Werbung“ innerhalb der federführenden Discovery Land Company. Hört sich nach guten Aussichten an für die royale Kleinfamilie – nicht zuletzt auch wegen der sonnigen Wohnsituation. Die Brooksbanks werden scheinbar direkt am Strand leben – mit Blick auf ein Stück Meer, das mit Plastik hoffentlich künftig keine Berührungspunkte mehr haben wird. 

Verwendete Quellen: hellomagazine.com, telegraph.co.uk

ama Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken