VG-Wort Pixel

Nach der Hochzeit mit Jack Brooksbank Der britische Königshof bestätigt Eugenies offiziellen Namen

Jack Brooksbank, Prinzessin Eugenie
Jack Brooksbank, Prinzessin Eugenie
© Getty Images
Prinzessin Eugenie hat im vergangenen Herbst ihrem Verlobten Jack Brooksbank in einer berührenden Zeremonie in der St. George's Chapel in Windsor Castle das Ja-Wort gegeben. Erst jetzt bestätigt der britische Königshof den offiziellen neuen Namen der Royal.

Aus Prinzessin Eugenie von York, 29, ist durch ihre Heirat mit dem Unternehmer Jack Brooksbank, 33, offiziell "Prinzessin Eugenie, Mrs. Jack Brooksbank" geworden. Dieser Name wird vom Königshof von nun an bei formellen Verlautbarungen und Ankündigungen verwendet. Am 12. Oktober 2018 gingen Eugenie und ihr Jack den Bund für's Leben ein. Vorausgegangen waren acht gemeinsame Jahre als unverheiratetes Paar. Die Royal und der Bürgerliche hatten sich während eines Skiurlaubs im Schweizer Verbier kennengelernt.

Jack Brooksbank wurde nicht in den Adelsstand erhoben

Was Jack Brooksbank von den ebenfalls bürgerlich geborenen Damen in der Familie, Herzogin Catherine, 37, und Herzogin Meghan, 37, unterscheidet: die Heirat mit Prinzessin Eugenie berechtigt ihn nicht zu einer Erhebung in den Adelsstand. Somit bleibt Brooksbank eine Privatperson. Eugenie geht weiterhin ihren royale Pflichten nach. So nahm die 29-Jährige an der Verleihung des "Duke of Edinburgh Gold Award" teil und war am Samstag (1. Juni) dabei, als ihr Vater, Prinz Andrew, 59, seine offizielle Aufgabe als Oberst der Grenadiergarden im Buckingham Palace übernahm. 

Verwendete Quelle: Hello!

ama Gala

Mehr zum Thema