VG-Wort Pixel

Prinzessin Eugenie + Prinzessin Beatrice Hat Prinz Andrews Skandal Auswirkungen auf ihr Ansehen?

Prinzessin Eugenie, Prinzessin Beatrice und Prinz Andrew
© Dana Press
Der Jeffrey-Epstein-Skandal kostete Prinz Andrew das Ansehen, seine militärischen Titel sowie seine Funktion als Senior Royal im öffentlichen Dienst. Inwiefern sich der Fall des Prinzen auch auf seine Töchter Prinzessin Eugenie und Prinzessin Beatrice auswirkt, haben Royal-Autoren analysiert.

Prinzessin Eugenie, 32, und Prinzessin Beatrice, 33, dürfen beim 70. Thronjubiläum von Queen Elizabeth, 95, keinen Platz auf dem Balkon des Buckingham Palastes einnehmen. Es ist ein Privileg, dass die Monarchin lediglich den arbeitenden Senior Royals der Königsfamilie zugesteht. Damit ist auch Prinz Andrew, 62, raus. Aufgrund seines Missbrauchsskandals musste der Sohn der Queen alle öffentlichen Arbeiten einstellen sowie den Großteil seiner Titel ablegen. Ist der Ausschluss vom Balkon des Palastes ein Zeichen, dass auch Andrews Töchter an Ansehen verloren haben?

Prinzessin Eugenie und Prinzessin Beatrice sind vom Skandal "kaum betroffen"

Laut des Royal-Autors Nigel Cawthorne hat die Entscheidung der Monarchin nichts mit ihren beiden Enkeltöchtern zu tun. "Prinzessin Beatrice und Eugenie werden vom Rücktritt ihres Vaters wohl kaum betroffen sein, auch wenn sie nicht auf dem Balkon stehen werden", so der Autor des Buches "Prinz Andrew: Epstein, Maxwell und der Palast". Sowohl Eugenie als auch ihre ältere Schwester genießen weiterhin ein hohes Ansehen innerhalb der britischen Königsfamilie.

Das liege vor allem daran, dass sich Prinz Andrews Töchter nichts zuschulden haben kommen lassen. Queen Elizabeth soll den beiden Frauen weiterhin sehr nahestehen – ebenso wie ihrem Sohn. Das bewies die 96-Jährige zuletzt bei der Gedenkfeier zu Ehren von Prinz Philip, †99, bei der sie sich von dem in Ungnade gefallenen Prinzen zum Platz geleiten ließ. 

Erneuter Auftritt von Prinz Andrew würde wie eine Bombe einschlagen

Es war ein Auftritt, der nicht nur in den Medien und beim Volk Bestürzung auslöste, sondern auch von den Senior Royals – allen voran Prinz Charles, 73, und Prinz William, 39 – mit Missfallen beobachtet wurde. Die zentrale Rolle, die Andrew damals einnehmen durfte, sorgte wochenlang für Schlagzeilen. Ihm jetzt einen Platz auf dem Balkon des Palastes während der "Trooping the Colour"-Parade zu gewähren, wäre ein weiterer Donnerschlag, den sich die Monarchie nicht erlauben kann.

Prinzessin Beatrice + Prinz William + Prinz Charles + Prinzessin Eugenie + Prinz George

Dass Beatrice und Eugenie ebenfalls weichen müssen, ist lediglich der strikten Linie geschuldet. Eine Linie, die der Palast sicher aus einem weiteren Grund bei den Senior Royals gezogen hat: Denn so wird auch Prinz Harry, 37, und Herzogin Meghan, 40, ein großer Auftritt verwehrt. Ein gut überlegter Schachzug – immerhin würde Familie Sussex alle Blicke auf sich ziehen und das eigentliche Ereignis überschatten.

Eugenie und Beatrice werden aktive Rolle beim Jubiläum einnehmen

Zwar dürfen Prinzessin Eugenie und Beatrice nicht an der "Trooping the Colour"-Zeremonie teilnehmen, dennoch werden sie laut der Expertin Pauline Maclaren eine aktive Rolle während der viertägigen Feiertage einnehmen. "Ich gehe davon aus, dass sie bei den Jubiläumsfeierlichkeiten weiterhin eine Rolle spielen werden. [...] Beide haben es geschafft, sich eine eigene Identität zu schaffen, unabhängig von der ihres Vaters, und ich glaube nicht, dass die Öffentlichkeit erwarten würde, dass sie ebenfalls bestraft werden."

Verwendete Quellen: express.co.uk

jna Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken