Prinzessin Eugenie + Jack Brooksbank: Hochzeit der Superlative

Die zweite royale Hochzeit in England rückt immer näher und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. So viel sei gesagt: Prinzessin Eugenie scheint keine Kosten und Mühen zu scheuen, um die Hochzeit von Prinz Harry und Herzogin Meghan zu toppen

Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank

Nur noch wenige Wochen sind es bis zum 12. Oktober. Dann werden sich Prinzessin Eugenie, 28, und ihr langjähriger Freund Jack Brooksbank, 31, das Jawort geben. Ob sie mit ihrer Zeremonie Prinz Harry, 33, und Herzogin Meghan, 37, die vor wenigen Monaten im Mai geheiratet haben, das Wasser reichen können?

Kräftemessen mit Harry und Meghan?

Die Antwort lautet: ja! Es fängt schon bei der Location an. Wie ihr Cousin wird auch Eugenie auf Schloss Windsor in der St. George's Chapel in Windsor heiraten und das Volk mit einbeziehen. Auch der kleine Prinz George, 5, wird wieder eine Pagenrolle übernehmen und seine Schwester Charlotte, 3, wird wieder Blumenmädchen sein.

Prinzessin Beatrice + Edoardo Mapelli Mozzi

Das ist ihre Love-Story

Prinzessin Beatrice von York, Edoardo Mapelli Mozzi 
Prinzessin Beatrice + Edoardo Mapelli Mozzi wollen ihr Leben zusammen verbringen.
©Gala

250 Gäste mehr als bei Harry und Meghan

Es ist jetzt schon klar, es wird eine Hochzeit der Superlative. Denn es werden jede Menge VIPs und Promis aus aller Welt kommen. Eugenie und Jack haben sage und schreibe 850 Gäste eingeladen. Das sind nicht nur 50 Gäste mehr, als die Kirche Platz bietet, das sind auch 250 Gäste mehr als Harry und Meghan zu ihrem Jawort eingeladen hatten.

Top-Hochzeitsplaner enthüllt

Das royale Großevent betreut kein geringerer als der Promi-Party-Planer Peregrine Armstrong-Jones, wie "Dana" berichtet. Der Event-Planer hat mit Feiern dieser Dimension schon einige Erfahrung: Er stellte 1999 auch die Hochzeit von Victoria Beckham und David Beckham auf die Beine. Schon das allein deutet auf die Megaparty des Jahres hin.

Eugenie und Jack feiern zwei Tage

Die Enkelin der Queen setzt sogar noch einen drauf. Denn anstatt einen Tag zu feiern, wie es Harry und Meghan getan haben, werden sie und ihr Zukünftiger ganze zwei Tage feiern, wie die "Times" berichtet.

Bevölkerung ist "not amused"

In der Bevölkerung, die über die hohen Sicherheitsausgaben für diese royale Hochzeit klagt, sorgt so viel Luxus nicht nur für Begeisterung. Immer wieder werden Stimmen laut, Eugenie sei verschwenderisch, die finanzielle Belastung für die Briten sei zu hoch.

Allerdings, so behauptet zumindest das Boulevardblatt "Express", soll die Gesamtrechnung für Eugenies Hochzeit doch deutlich unter der von Harrys und Meghans liegen.

Royale Looks

Der Style der Windsor-Ladys

Lady Kitty Spencer setzt für die Londoner Fashion-Week auf eine Kreation des italienischen Modeunternehmens Dolce & Gabbana. Mit Puffärmeln und Blumenmuster zählt sie zu den Fotografen-Lieblingen des Abends. 
Beim Besuch der Westminster Abbey am Tag zur Abschaffung der modernen Skalverei in London, zeigt sich Prinzessin Eugenie von ihrer stilbewussten Seite. Sie trägt ein Blumenkleid in Grüntönen, das mit einem sexy Beinschlitz überzeugt. 
Eugenies Kleid stammt vom Label Alice + Olivia (ca. 392 Euro). Das Midi-Kleid hat nicht nur einen sexy Beinschlitz, sondern auch ein schönes Dekolleté. Der Look ist inzwischen schon ausverkauft. Dazu kombiniert Prinzessin Eugenie nudefarbene Pumps.
Vor weniger als zwei Monaten stand Lady Gabriella Windsor noch vorm Traualtar. Nun, Mitte Juli 2019, ist sie in Wimbledon beim Tennis anzutreffen. Hier trägt sie selbstverständlich kein Brautkleid mehr, von dem "ganz in Weiß" ist sie dennoch nicht losgekommen. Im hellen Hemdkleid mit Bindegürtel von Johanna Ortiz strahlt sie After-Wedding-Vibes aus.

89

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals