VG-Wort Pixel

Prinzessin Diana (†) Prinz Philip tobte wegen der Trennung von Charles

Prinzessin Diana, Prinz William, Prinz Charles, Queen Elizabeth und Prinz Philip posieren am 17. Juni 1989 auf dem Balkon des Buckingham Palastes in London. Dreieinhalb Jahre später verkünden Charles und Diana ihre Trennung
Prinzessin Diana, Prinz William, Prinz Charles, Queen Elizabeth und Prinz Philip posieren am 17. Juni 1989 auf dem Balkon des Buckingham Palastes in London. Dreieinhalb Jahre später verkünden Charles und Diana ihre Trennung
© Getty Images
Prinzessin Diana soll wegen der Trennung von Charles den Ärger von Prinz Philip auf sich gezogen haben

1981 gaben sich Prinzessin Diana (†36) und Prinz Charles, 70, das Jawort. Es folgte eine der skandalträchtigsten Ehen in der Geschichte der britischen Königsfamilie, die 1996 schließlich mit der Scheidung endete. Eine Royals-Expertin enthüllte, dass Prinz Philip wegen der Trennung regelrecht getobt haben soll.

Prinz Philip war wütend auf Prinzessin Diana

Tina Brown, Autorin des Buches "The Diana Chronicles", schreibt dem "Express" zufolge, das Prinz Philip "wütend, tobend und unfreundlich" zu Diana gewesen sei, nachdem er von deren Trennung von Prinz Charles erfahren habe. Diese Sichtweise widerspricht der Netflix-Dokumentation "The Royal House of Windsor": In der Sendung wurde betont, dass die frühere Prinzessin der Herzen während Charles' Affäre mit Herzogin Camilla, 71, viel Unterstützung von ihren Schwiegereltern erfahren habe.

Royal-Kennerin Brown behauptet nun, dass Prinz Philip seine Schwiegertochter sogar mit der Frage angegriffen haben soll: "Kannst du ehrlichen Herzens sagen, dass Charles' Beziehung mit Camilla nichts mit deinem Verhalten ihm gegenüber während eurer Ehe zu tun hat?" Dennoch habe Philip in der Situation noch weniger Sympathie für Camilla gezeigt. Er soll eine "Reihe von sehr persönlichen Briefen" an Diana verfasst und die Untreue seines Sohnes mit Camilla verurteilt haben, so die Macher der Netflix-Doku.

Verwendete Quellen:Express

mzi Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken