Prinzessin Diana: Diese Hollywood-Stars hätten sich beinahe um sie geprügelt

Prinzessin Diana war nach der Trennung von Prinz Charles eine heiß begehrte Beute. Beinahe hätten sich sogar zwei echte Hollywood-Stars um sie geprügelt.

Die ganze Welt war von Prinzessin Dianas, †36, Charme verzaubert. Die Ex-Frau von Prinz Charles, 70, wirkte zu Anfang ihrer Popularität schüchtern und bescheiden, blühte mit den Jahren aber immer mehr auf und wurde zunehmend stärker und selbstsicherer. Ihre schlichte Eleganz bei öffentlichen Auftritten, ihre wunderschönen, blauen Augen, ihre stets offensichtliche Gutmütigkeit - Eigenschaften, die scheinbar auch Hollywood-Stars in ihren Bann zogen.

Anders ist es wohl nicht zu erklären, dass sich tatsächlich Richard Gere, 70, und Sylvester Stallone, 73, beinahe einmal um die britische Prinzessin geprügelt hätten.

Elton John enthüllt amüsante Geschichte über Lady Diana

Dieses amüsante Detail aus dem Leben von Lady Diana enthüllte nun ihr enger Freund Elton John, 72, in seiner Autobiografie "Me", aus der "Daily Mail" nun Auszüge veröffentlichte. Der Musiker erzählt darin eine Geschichte aus dem Jahr 1994.

Diana besuchte eine Dinnerparty in London, auf der zufälligerweise auch Schauspieler Richard Gere zu Gast war. Neu-Single Diana und Gere, der ebenfalls relativ frisch von Cindy Crawford, 53, getrennt war, lernten sich kennen. "Richard Gere und Diana schienen sofort sehr angetan von einander zu sein. [...] Sie saßen zusammen vor dem Kamin und unterhielten sich ganz vertieft", schildert Elton John die Situation.

Einem soll das aber überhaupt nicht gefallen haben: Richard Geres Schauspielkollege Sylvester Stallone, der ebenfalls auf der Party war. "Ich glaube, er ist vielleicht mit der ausdrücklichen Absicht zu der Party gekommen, Diana abzuschleppen, und dann musste er mit ansehen, wie seine Pläne für den Abend ruiniert wurden", lautet Elton Johns Urteil.

Prinz Charles + Prinzessin Diana

Der wahre Grund für ihre Hochzeit

Prinz Charles und Prinzessin Diana heirateten am 29. Juli 1981 in der Londoner St. Paul's Cathedrale 
Prinz Charles und Prinzessin Diana heirateten am 29. Juli 1981 in der Londoner St. Paul's Cathedral.
©Gala

Richard Gere und Sylvester Stallone geraten in einen Streit

Als das Abendessen serviert wurde, fehlten Richard Gere und Sylvester Stallone. Elton John bat seinen Mann David Furnish, 56, nachzusehen.

"Es stellte sich heraus, dass er Sylvester Stallone und Richard Gere im Korridor entdeckt hatte, die anscheinend im Begriff waren, ihre Differenzen über Diana durch einen Faustkampf beizulegen. Er hatte es geschafft, die Dinge zu beruhigen, indem er vorgab, nicht bemerkt zu haben, was los war - 'Hey, Leute! Zeit für's Abendessen!' - aber Sylvester war offensichtlich immer noch nicht zufrieden. Nach dem Abendessen nahmen Diana und Richard Gere ihre Position vor dem Feuer wieder ein und Sylvester stürmte nach Hause."

Doch zuvor soll Stallone noch geschimpft haben: "Ich wäre nie gekommen, wenn ich gewusst hätte, dass 'Prinz F***ing" Charming' hier sein sein. Wenn ich sie gewollt hätte, hätte ich sie mir genommen!" Nicht gerade sympathisch, der Vorzeige-Rambo. Zumindest hat dieser Vorfall nicht für schlechte Stimmung bei Diana und Richard Gere gesorgt. Elton John vermutet, dass die Prinzessin gar nichts davon mitbekam.

Verwendete Quellen: Daily Mail

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals