VG-Wort Pixel

Prinzessin Diana (†36) Ihr alter Ford kommt meistbietend unter den Hammer

Der schwarze Ford Escort mit dem blauen Zierstreifen gehörte einst Prinzessin Diana.
Der schwarze Ford Escort mit dem blauen Zierstreifen gehörte einst Prinzessin Diana.
© getty images /Tim Graham Photo Library
Der Ford Escort, mit dem Prinzessin Diana privat am liebsten unterwegs war, soll Ende des Monats versteigert werden.

Prinzessin Dianas, †36, ehemaliges Auto steht 25 Jahre nach ihrem Tod zum Verkauf. Es wird am 27. August 2022 bei Silverstone Auctions in Leamington Spa versteigert. Der schwarze Ford Escort RS mit dem blauen Zierstreifen wurde von 1985 bis 1988 von Diana gefahren, als ihre Söhne William, 40, und Harry, 37, noch klein waren. In den 1990er Jahren war das Auto einige Jahre lang in Privatbesitz, bevor es Teil einer Ford-RS-Sammlung wurde. Laut dem Auktionshaus ist es in einem "Top-Zustand".

Prinzessin Diana: Auktionator rechnet mit Spitzenpreis

Diana verzichtete eine Zeit lang auf die Rolls-Royce und Daimler der Royals und fuhr stattdessen diesen vergleichsweise bescheidenen und unauffälligen Escort, mit dem sie oft in London zu sehen war. Arwell Richards, Spezialist für klassische Autos bei Silverstone Auctions, sagte "Mail Online": "Wir wären nicht überrascht, wenn er für über 100.000 Pfund verkauft würde." Das wären etwas mehr als 119.000 Euro. 

Neuwagen aus Sicherheitsgründen

Das 132 PS starke Auto mit weniger als 25.000 Meilen auf dem Tacho war ein Ersatz für ihren vorherigen, roten Escort mit Faltdach aus Segeltuch. Der königliche Sicherheitsdienst hatte ihr den Wechsel nahegelegt. Diana soll daraufhin aber auf den schwarzen Escort bestanden haben, der von der Ford-Abteilung für Spezialfahrzeuge ein spezielles "Tarn-Makeover" erhielt. So bekam er einen Kühlergrill mit fünf statt der üblichen drei Lamellen und einen zweiten Rückspiegel für den Schutzbeamten sowie ein Radio im Handschuhfach.

"Wir haben eine Reihe von Autos mit königlichem Stammbaum verkauft, aber dieses Auto erfüllt alle Kriterien in Bezug auf Geschichte, Seltenheit, Zustand und Kilometerstand", so Richards weiter. Wenn königliche Autos versteigert werden, handele es sich in der Regel um Rolls-Royce oder Range Rover. Daher sei ein solches Exemplar "einzigartig und aufregend".

Verwendete Quelle: dailymail.co.uk

SpotOnNews

Mehr zum Thema

Gala entdecken