VG-Wort Pixel

Prinzessin Diana (†) Warum Prinzessin Anne sie nicht ausstehen konnte

Prinzessin Diana (l.) und Prinzessin Anne (r.) bei einem Derby am 4. Juni 1986
Prinzessin Diana (l.) und Prinzessin Anne (r.) bei einem Derby am 4. Juni 1986
© Getty Images
Prinzessin Diana und Prinzessin Anne, die Schwester von Prinz Charles, waren Frauen, die unterschiedlicher nicht sein konnten

Als Prinzessin Diana am 29. Juli 1981 ins britische Königshaus einheiratete, war sie mit 19 Jahren blutjung und völlig unerfahren im Umgang mit den Medien. Dies änderte sich im Laufe der Jahre: Je größter die Probleme mit Prinz Charles wurden, desto mehr wusste Diana die Presse für sich einzunehmen. Ein Umstand, der ihrer Schwägerin Prinzessin Anne nicht passte. 

Prinzessin Diana und Prinzessin Anne: Zwei Frauen, zwei Leben

In der am 5. Februar 2019 auf dem Sender "Channel 5" ausgestrahlten Dokumentation "Paxman on the Queen's Children" erklärt Journalist und Historiker Jeremy Paxman, dass Diana und Anne nicht auf einer Wellenlänge lagen. Der Unterschied wurde beiden schon in die Wiege gelegt: Anne kam als Tochter der Königin des Vereinigten Königreiches und Nordirland zur Welt,  Diana "nur" als Tochter eines Earls. Royale Etikette gehörten für Anne von Kindesbeinen an zum Alltag dazu. Diana hingegen konnte sich wesentlich freier und bürgerlicher entfalten. Vermutlich ein Grund, warum sie beim Volk und auch den Medien deutlich besser punkten konnte als die zurückhaltende Anne. 

Prinz William

Das hatte Di ihrer Schwägerin voraus

Während Diana als erster Royal HIV-Patienten die bloße Hand schüttelte, tat Anne dies nicht einmal bei gesunden Bürgern. Mit ihrer volksnahen Art sollte Diana in die Annalen des Königshauses eingehen - und sich den Titel "Königin der Herzen" über ihren Tod hinaus verdient haben. "Diana und Fergie [die Ehefrau von Prinz Andrew, Anmerk. d. Red.] waren besser darin, menschlich zu wirken", erklärt Paxman. "Die hart arbeitende und hingebungsvolle Anne wurde schnell überschattet." Anne missfiel "die Art und Weise, wie Diana ihrer Pflicht nachging und wie sie die Kameras und die Medien benutzte, um sich in ihren Augen gut darzustellen." Sie habe im Gegensatz dazu "eine viel traditionellere Haltung gegenüber der Monarchie und der königlichen Pflicht" eingenommen. Die unterschiedliche Vorgehensweise habe schließlich dazu geführt, so der ebenfalls in der Dokumentation sprechende Royal-Experte Richard Kay, dass Prinzessin Anne sich von Prinzessin Diana zurückgezogen habe. 

Verwendete Quelle:The Express

jre gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken