VG-Wort Pixel

Sarah Ferguson + Prinzessin Diana Hatte ihr Streit bittere Folgen für ihre Kinder?

Sarah Ferguson und Prinzessin Diana
Sarah Ferguson und Prinzessin Diana
© Tim Graham Photo Library via Getty Images
Eigentlich pflegten Prinzessin Diana und Sarah Ferguson ein freundschaftliches Verhältnis zueinander. Ein bitterer Streit zwischen ihnen soll jedoch ein Kontaktverbot für ihre Kinder zur Folge gehabt haben. Das zumindest behauptet Autorin Tina Brown.

Dass es hinter den Palastmauern auch mal kracht, ist längst ein offenes Geheimnis. Bei einem Zoff zwischen Prinzessin Diana, †36, und Sarah Ferguson, 62, gerieten jedoch offenbar auch die Kinder der zwei Royals in Mitleidenschaft. 

Prinzessin Diana: Freche Enthüllung sorgte für Streit mit Sarah Ferguson

In ihrem Buch "The Palace Papers" berichtet Tina Brown von dem Streit der beiden Frauen, der sich nach Fergusons Scheidung von Prinz Andrew, 62, im Jahr 1996 zugetragen haben soll. Der Streit sei auf Sarah Fergusons Enthüllung zurückzuführen, dass sie "eine Warze entwickelt hatte, nachdem sie sich Dianas Schuhe geliehen hatte". 

Unter den Folgen dieser Fehde sollen vor allem Dianas Söhne und Fergies Töchter gelitten haben. Denn wie Brown gegenüber "Woman and Home" berichtet, verbat Lady Di Prinz William, 40, und Prinz Harry, 37, daraufhin, ihre Cousinen, Prinzessin Beatrice, 33, und Prinzessin Eugenie, 32, zu sehen. 

Prinzessin Dianas "zerstörerische Seite"

Es sei eines der vielen Beispiele für Dianas Angewohnheit, "Leute aus dem Leben der Jungen auszuschließen", so die Royal-Biografin. Dieses Muster soll sich "während ihrer gesamten Kindheit" fortgesetzt haben. Laut Brown gab es trotz ihrer großen Liebe für ihre Söhne auch "eine zerstörerische Seite in Dianas Mutterdasein". 

Ihr destruktives Verhalten, so Tina Brown, sei auf ihre extreme Unsicherheit zurückzuführen, die dazu führte, dass sie "immer auf Platz eins in den Herzen ihrer Jungs sein musste". 

Unterkühltes Verhältnis zwischen Prinz William und seinen Cousinen

Zwar hat sich das Verhältnis zwischen den Cousins und Cousinen in den darauffolgenden Jahren von dem Streit ihrer Mütter erholt, es heißt jedoch, dass auch aktuell die Stimmung zwischen Prinz William und Beatrice sowie Eugenie abgekühlt sein soll. Der Grund dafür dürfte in den schweren Anschuldigungen gegen ihren Vater, Prinz Andrew, 62, liegen, der jüngst in den Jeffrey-Epstein-Skandal verwickelt war. 

Zudem sollen Prinz Harry und Prinzessin Eugenie ein inniges Verhältnis pflegen. Die 32-Jährige besuchte ihn und seine Familie bereits in seiner neuen Wahlheimat im kalifornischen Montecito. Bei Besuchen in Großbritannien wohnten er und Herzogin Meghan, 41, mit ihren Kindern bei seiner Cousine. 

Verwendete Quelle: womanandhome.com

spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken