Prinzessin Diana + Sarah Ferguson: Sie wollten gemeinsam fliehen

Sarah Ferguson und Prinzessin Diana sollen Berichten zufolge einen gemeinsamen Schlachtplan ausgetüftelt haben, um zusammen dem royalen Leben zu entkommen 

Diana und Sarah Ferguson Teaser

Sie wollten dem royalen Leben angeblich beide entkommen: Sarah Ferguson, 58, und Prinzessin Diana (†36) haben laut "Daily Mail" einen gemeinsamen Schlachtplan entwickelt, um ihre beiden Männer Prinz Andrew, 58, und Prinz Charles, 69, zu verlassen und aus ihren unglücklichen Ehen auszubrechen. Es heißt bei "Daily Mail" unter anderem, "Fergie" war eine der wenigen Vertrauten, die Diana wirklich verstand - und mit ihr ein Geheimnis teilte. 

Sarah Ferguson + Prinzessin Diana: Gemeinsame Flucht

Die Schwägerinnen gerieten durch ihre Beziehungen und Hochzeiten mit den beiden Prinzen beide ins Scheinwerferlicht und waren zu der Zeit beide sehr jung und unerfahren im Umgang mit den Fans und der Presse. Eine Gemeinsamkeit, die sie damals verbunden hat. 

Herzogin Meghan verrät

So macht sich Baby Archie mit sechs Monaten

Herzogin Meghan und Baby Archie
Die stolze Mutter Herzogin Meghan hat neue süße Details von Baby Archie verraten. Der Nachwuchs des Paares ist mittlerweile sechs Monate alt.
©Gala

Sie waren beide unglücklich

Nach ein paar Ehejahren hatten sie aber leider noch etwas gemeinsam: Sie waren beide unglaublich unglücklich. Laut der Publikation sollen sie so unglücklich mit ihren Leben gewesen sein, dass die beiden Frauen einen Schlachtplan austüftelten, um wieder Freude und Glück zu erfahren: Sie wollten gemeinsam ihre beiden Männer verlassen, um ein neues Leben zu beginnen. 

Sarah Ferguson

"Ich vermisse Diana jeden Tag"

Sarah Ferguson + Prinzessin Diana (Archiv 1991)

Wollte Diana mit Oliver Hoare glücklich werden?

Laut "Daily Mail" hatte Diana eine Affäre mit dem Dreifach-Vater Oliver Hoare, für den sie Prinz Charles gerne verlassen wollte. Diana und Fergie wollten angeblich alles hinter sich lassen und wieder eine Freiheit spüren, die ihnen hinter den Mauern des Palastes so lange verwehrt wurde. 

Codewort "Tregunter Road"

Der Schlachtplan soll sogar einen Codenamen gehabt haben: "Tregunter Road" - die Straße, in der Oliver Hoare angeblich lebte. "Als sie richtig unglücklich mit Charles war, war die Adresse, in der Hoare in Chelsea lebte, das Codewort, das sie und ihre Schwägerin hatten, um ihre heimlichen Pläne zu beschreiben." Laut "Daily Mail" soll Diana aber im letzten Moment Panik bekommen haben. "Es wurde immer hinter den verschlossenen Palastmauern gesagt, dass sie die Nerven für die doppelte Flucht mit Fergie verloren hat." Als die Trennung von Sarah Ferguson und Prinz Andrew verkündet wurde, soll Diana dann doch ihre Meinung geändert haben. 
Der Kunsthändler Oliver Hoare verstarb Anfang September im Alter von 73 Jahren.

Fashion-Looks

Prinzessin Diana hat früher schon die Trends von heute getragen

... Die Idee eines blauen Polkadot-Kleids stammt von niemand Geringerem als Lady Diana. Kates bereits verstorbene Schwiegermutter trug 1985 ein ganz ähnliches Kleid. Wie auch bei Herzogin Catherine besticht das Midi-Kleid mit einem auffälligen weißen Kragen. Anders als bei Kates Dress ist der Ausschnitt bei Diana etwas tiefer und wird durch eine große blaue Schleife im Brustbereich verziert.
Auf den offiziellen Geburtstagsportraits für Prinz Charles trägt Herzogin Catherine ein blaues Kleid mit weißen Punkten. Weiße Knöpfe und ein spitzer, weißer Kragen machen den niedlichen Look perfekt. Doch Kate ist nicht die Erste, die sich in das Dress verliebt hat... 
Meghans ehemalige "Suits"-Kollegin Abigail Spencer trägt genau das gleiche Kleid aus der Feder von Alessandra Rich zur Hochzeit von Prinz Harry und Herzogin Meghan im Mai. 
Der Leo-Trend erlebt 2018 ein echtes Revival: Ob als Mantel, wie bei Rosie Huntington-Whiteley, als Kleid oder als Badeanzug - die animalischen Prints sind aus den Kleiderschränken nicht wegzudenken. 

26

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals