VG-Wort Pixel

Prinzessin Diana (†36) Neue Staffel "The Crown" thematisiert ihre Bulimie-Erkrankung

Prinz William soll wütend auf Prinz Harry sein, verrät ein Insider.
Mehr
Im November wird die vierte Staffel der Netflix-Serie "The Crown" starten. Darin soll auch Prinzessin Dianas Kampf mit der Bulimie thematisiert werden.

Bereits der offizielle Trailer für die vierte Staffel von "The Crown" ließ die Herzen der Fans höher schlagen. In den neuen Episoden des Netflix-Hits, die am 15. November 2020 starten, wird es auch um die Geschichte der jungen Prinzessin Diana (†36), gespielt von Emma Corrin, 24, gehen. So dürfen sich Serienfans unter anderem auch auf die große Hochzeit mit Prinz Charles, 71, freuen. 

"The Crown"-Macher gingen das Thema "sensibel" an

Doch die neue Staffel hat noch mehr auf Lager. Wie die "The Crown"-Macher nun bestätigen soll auch Lady Dis Kampf gegen die Bulimie thematisiert werden. Man habe jedoch versucht, das Thema "sensibel" anzugehen. "Die Produzenten haben eng mit der Organisation für Essstörungen BEAT zusammengearbeitet, um sicher zu stellen, dass die Darstellung von Prinzessin Dianas Bulimie in der vierten Staffel sowohl korrekt als auch sensibel behandelt wird", erklärt ein Sprecher der Produktionsfirma "Left Bank Pictures" gegenüber der britischen "The Sun".

Prinzessin Diana: "Ich mochte mich selbst nicht"

In einem Interview mit Martin Bashir 1995 sprach sie über die Erkrankung, die laut ihrer Aussage eine Woche nach der Verlobung mit Prinz Charles angefangen haben soll. "Ich mochte mich selbst nicht, ich habe mich geschämt und konnte nicht mit dem Druck umgehen. Ich hatte mehrere Jahre Bulimie, und das ist wie eine geheime Krankheit", erklärte sie damals. 

Neuer Zündstoff für Prinz William und Prinz Harry?

Ein Insider ist sich sicher, dass diese Handlung der Serie Prinz Harry, 36, in einen Interessenkonflikt stürzen wird. Nachdem er und Ehefrau Herzogin Meghan, 39, gerade erst einen großen Deal mit dem Streaming-Anbieter Netflix unterzeichneten, werden sie sich mit Kritik zurückhalten müssen. 

Dies könnte jedoch für neuen Zündstoff zwischen ihm und seinem Bruder Prinz William, 38, sorgen, meint der Informant. "William und andere Senior Royals ist dieses Drama sehr unangenehm und wütend, dass Harry nun eine Partnerschaft mit der Firma hat, die es ausstrahlt", erklärt er. "Es ist ein neuer in einer Reihe von Streitpunkten zwischen den Brüdern, aber es gibt nur wenige sensiblere Themen als die Notlage ihrer Mutter."

Verwendete Quellen: Standard, DailyMail, The Sun

spg Gala

Mehr zum Thema